19.07.12 19:36 Uhr
 667
 

"We love Lloret": Beschwerden bei Landesmedienanstalt - Jugendgefährdung?

Die ProSieben-Reality-Serie "We Love Lloret" ist der deutsche Ableger des US-Vorreiters "Jersey Shore". Doch nun sind schon mehrere Beschwerden bei der zuständigen Landesmedienanstalt eingegangen.

In der Serie geben Lory Glory und die sieben anderen aus dem Ruhrpott ihr zugeteiltes Budget hauptsächlich für Alkohol aus. Kritiker waren auch nicht davon begeistert, das Doku-Charakter Emilio sich in seinem eigenem Erbrochenen gesuhlt hat.

"Wie alle Formate der Sendergruppe wurde auch jede einzelne Folge von ‚We love Lloret‘ einer professionellen jugendschützerischen Einschätzung, unter anderem hinsichtlich entwicklungsbeeinträchtigender Inhalte, unterzogen", so ProSieben-Sprecher Christoph Körfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jugend, ProSieben, Anzeige, Gefährdung, Lloret de Mar
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2012 19:43 Uhr von tobe2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
müll: fernseh.

aber das kommt ja nich ohne grund um 11? uhr oder so
Kommentar ansehen
20.07.2012 09:49 Uhr von Erzwo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Genaugenommen ist das keine Jugendgefährdung, sondern Dokumentation der heutigen Jugend. Da kann man sich wohl kaum drüber beschweren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?