19.07.12 15:46 Uhr
 107
 

Entertainment Access Brillen bringen Hörgeschädigten den Kinoton auf die Augen

Ins Kino gehen und das Ganze auch genießen stellt für Hörgeschädigte bislang ein Problem dar. Sie können zwar die Bilder ansehen, verstehen aber zumeist nicht, was gesprochen wird. Sony hat sich dieses Problems angenommen und eine Lösung entwickelt.

Die Sony Entertainment Access Brillen sollen Hörgeschädigten den Kinoton als Untertitel auf die Brille bringen. Dazu nutzt man zwei kleine Projektoren, die die Untertitel direkt auf die Brille projizieren.

Die Brillen sind nicht nur ein Konzept, sondern befinden sich bereits in der Produktion. Für Flexibilität bei den Brillen sorgen Einstellmöglichkeiten zu Farbe, Größe und Position der Untertitel. Zudem sollen mit den Brillen 3D-Inhalte ohne zusätzliche Brillen angesehen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schaden, Sony, Brille, Entertainment, Hören, Geschädigter
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?