19.07.12 15:40 Uhr
 432
 

Bonn: Keine Totengräber da - Mann schaufelt das Grab seiner Mutter selbst zu

In Bonn musste ein 70 Jahre alter Mann das Grab seiner kurz zuvor verstorbenen Mutter selbst zu schaufeln, weil sich dafür keine Mitarbeiter des Friedhofs fanden.

Der Mann war mit seine Frau am Grab seiner Mutter, um Abschied zu nehmen. In der ausgehobenen Grube stand die Urne, alles lief nach Plan. Doch zur vereinbarten Zeit kam niemand um das Grab zuzuschaufeln.

Weil er nicht wollte, dass die Urne geklaut wird, schaufelte der Mann das Grab kurzerhand selbst zu. Einige Tage darauf kam die Rechnung von der Friedhofsverwaltung. Der Mann sollte 311 Euro bezahlen. Er antwortete, dass er im Gegenzug 150 Euro für seine Arbeit in Rechnung stellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Mutter, Bonn, Grab, Friedhof, Beerdigung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?