19.07.12 13:50 Uhr
 515
 

Bayern: Auf Facebook wird aus Scherenschleiferin "messerschwingende Amokläuferin"

So funktioniert also das Kinderspiel "Stille Post" im Internet: In dem bayerischen Ort Regenstauf war eine Messer- und Scherenschleiferin unterwegs und geriet in eine Routinekontrolle der Polizei.

Doch nach einigen Postings über diesen normalen Kontrollvorgang, wurde aus der Frau auf Facebook schließlich eine "messerschwingende Amokläuferin".

Eltern wurden aufgefordert, ihre Kinder nicht auf die Straßen zu lassen. Die Polizei zeigte sich nach besorgten Anrufen irritiert. Ein Beamter sagte: "Ich lege mir jetzt auch so einen Facebook-Account zu", damit er wisse, was im Internet so verbreitet würde.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Facebook, Messer, Amoklauf
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2012 13:59 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Sätze aus der Quelle: die man getrost übertragen kann:

Das Internet allgemein, soziale Netzwerke und selbst private Gruppen in den selbigen sind kein rechtsfreier Raum.

Ab und zu sollte man vielleicht auch das eigene Gehirn wieder einschalten …
Kommentar ansehen
19.07.2012 19:52 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt noch schlimmer: Übersetze man das mit einem Onlinetranslator von D nach Englich, und dann von E Nach Italienisch , wieder nach Englisch und dann nach Deutsch dann kommt dieser Satz raus:

stellvertretende Person dort schwingt das Messer, das in der Beute zur gewaltsamen Wut ist
Kommentar ansehen
20.07.2012 09:06 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na Franzl: dann wissen ja alle was Du später als Rentner für ein armseliges Leben führen willst.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?