19.07.12 13:53 Uhr
 279
 

Österreich: Patient stirbt unentdeckt im Lift eines Krankenhauses

Ein 69-jähriger Patient ist im Welser Klinikum in Oberösterreich im Lift an einer Herzattacke gestorben. Er wurde erst am nächsten Tag von Spitals-Mitarbeitern gefunden.

Am Abend des 02. Juli war der Mann nicht auffindbar, der Wachdienst des Krankenhauses und die Polizei wurden sofort verständigt. Der Mann habe einen abgelegenen Lift des Bettentraktes benutzt, den sonst niemand verwendet.

Bei einer Obduktion wurde eine Herzattacke als Todesursache diagnostiziert. Diese hätte der 69-Jährige aber auch im Krankenzimmer bekommen. Das Krankenhaus weißt somit jede Schuld von sich.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Österreich, Krankenhaus, Patient, Herzattacke, Lift
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?