19.07.12 13:53 Uhr
 279
 

Österreich: Patient stirbt unentdeckt im Lift eines Krankenhauses

Ein 69-jähriger Patient ist im Welser Klinikum in Oberösterreich im Lift an einer Herzattacke gestorben. Er wurde erst am nächsten Tag von Spitals-Mitarbeitern gefunden.

Am Abend des 02. Juli war der Mann nicht auffindbar, der Wachdienst des Krankenhauses und die Polizei wurden sofort verständigt. Der Mann habe einen abgelegenen Lift des Bettentraktes benutzt, den sonst niemand verwendet.

Bei einer Obduktion wurde eine Herzattacke als Todesursache diagnostiziert. Diese hätte der 69-Jährige aber auch im Krankenzimmer bekommen. Das Krankenhaus weißt somit jede Schuld von sich.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Österreich, Krankenhaus, Patient, Herzattacke, Lift
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.
Verfassungsschutz geht von 950 Salafisten in Berlin aus
Meteorologen warnen vor Sturmtief "Friederike": Am besten zuhause bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Andrea Petkovic verliert mit zweimal 0:6 - "Mache jetzt auf Amnesie"
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.
Ex-Bundesligatorwart verliert vor Gericht: Befristete Verträge sind rechtens


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?