19.07.12 12:57 Uhr
 621
 

Beschneidung in aller Munde - Schnelle Lösung soll her

Seit dem Beschneidungsurteil des Kölner Landgerichtes ist die Aufregung unter Muslimen und Juden groß. Das Thema war innerhalb der letzten zwei Wochen immer wieder Thema von Konferenzen der Bundesregierung gewesen. Immer wieder wurde betont, man wolle ein Gesetz zu dem Thema auf den Weg bringen.

"Die Bundeskanzlerin ist mit den Ressortministern im Gespräch. Ich glaube, dass in der Bundesregierung insgesamt das Gefühl vorhanden ist, dass wir da nichts auf die lange Bank schieben dürfen", so Steffen Seibert, Sprecher der Regierung.

Angela Merkel meinte schon, dass die Beschneidung bei Muslimen oder Juden ein religiöses Ritual sei. Deshalb, und weil die Welt bei diesem Thema auf Deutschland schaut, will man eine schnelle Lösung finden. Ob ein Gesetz aber bis Herbst geschaffen ist, sei zu bezweifeln, so das Bundesjustizministerium.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Angela Merkel, Gesetz, Lösung, Beschneidung, Ritual
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

68 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2012 12:57 Uhr von Borgir
 
+4 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:15 Uhr von stoske
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht akzeptabel. Nur weil etwas Jahrhunderte alt ist, heisst es noch lange nicht, dass es vertretbar oder akzeptabel wäre. Ganz im Gegenteil. Gerade deshalb ist es heute nicht mehr vertretbar. Aus meiner Sicht sind die Kinder einfach noch zu jung um dieses Ritual tatsächlich sachlich beurteilen zu können. Ab 18 können sie das selber entscheiden - das fände ich in Ordnung. Ansonsten hat das Recht auf Unversehrtheit des eigenen Körpers ganz klar Vorrang vor der altertümlichen Religionsscheisse der Erwachsenen. Übrigens: Brillanter Titel, wirklich. Ein Meisterstück der gekonnten Formulierung.
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:16 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Grandioser Titel für ´nen Porno: "Beschnitten in aller Munde"....


*aaah*
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:17 Uhr von supermeier
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Die Einzigen: die in Sachen Beschneidung was in den Mund nehmen, sind wohl der eine oder andere Rabbi, die schon mal an dem Kinderpenis saugen.
Nicht dass dadurch schon das ein oder andere Kind gestorben wäre, weil es mit Krankheiten durch das Saugen angesteckt worden ist.

@Autor
Das einzig lächerliche ist eher dein Kommentar.

Auch das Verheiraten von Kindern mit anschließender Vergewaltigung hat eine Jahrhunderte alte Tradition, trotzdem wird es von allen die höher entwickelt sind als Halbaffen heute nicht mehr gemacht.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:33 Uhr von Borgir
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:47 Uhr von phiLue
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Dann möchte ich aber auch gerne Piercings, Tunnel, Tattoos, Brandings, Body-Modification und Lippenteller auch für jeden ohne Altersbeschränkung. Immerhin können das auch alles Traditionen oder "religiöse" Rituale sein :>

Meine Kinder bekommen später alle einen Lippenteller und das aussehen eines niedlichen Elefanten :D Bin halt Sodomist usw. ihr versteht?
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:54 Uhr von falkz20
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
es wird zeit für einen Schnitt!! diese Diskussion ist schon der hammer!
Kommentar ansehen
19.07.2012 14:17 Uhr von stoske
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir: Es geht um die Rechtssprechung hier in Deutschland, bei den Muslimen und Juden die hier in Deutschland leben und Beschneidungen die hier ausgeführt werden. Jahrhundertelang gab es das hier nicht, und eine Toleranz dazu auch nicht. Es geht um Hier und Heute, nicht um Damals und Drüben. Will man dazu religiöse Toleranz, dann darf man diese nicht hier in Deutschland fordern, denn hier gelten unsere Gesetze. Und hier sieht man das etwas differenzierter und sachlicher als sonst wo vor 1000 Jahren. Die Unversehrtheit von Kindern(!), die überhaupt noch nicht begreifen warum das nötig sein soll, geht hier in Deutschland vor Religion und Tradition. Und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:08 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:22 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:31 Uhr von Mankind3
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Sheldon: "Für die Unwissenden, es werden auch nicht Juden und Moslems beschnitten."

Ach nee, mach Sachen. Klar werden auch andere Leute beschnitten, allerdings nur wenn eine Phimose (Vorhautverengung) vorliegt. Und selbst bei sowas ist heute nicht mehr die Regel das sofort beschnitten wird. Meist versucht man erst andere Methoden die nicht zum Verlust der Vorhaut führen.

"Vorteile Beschneidung:

1. Hygienischer (sauberer)
2. Der Mann kann länger fxxxxen
3. Männer die beschnitten sind, haben ein kleinere Risiko sich mit HIV anzustecken
4. Viele Frauen sagen, beschnitten sieht besser aus "

zu 1. Scheinargument, wenn man fließend Wasser hat ist es kein Stück unhygenischer, und wenn man sich nicht wäscht ist es auch ohne vorhaut nicht hygienischer.

zu. 2. Logisch, der Schutz der Eichel durch die Vorhaut fehlt ja. Die Hautoberflächer der Eichel bekommt eine "hornhaut" die die empfindlichkeit reduzieren. Außerdem fehlt durch das Entfernen der Vorhaut ein Teil des Penis in dem mit die meisten Nervenenden liegen, somit werden 2 von 3 erogenen Regionen des Penis neutralisiert. Was auch Zeitgleich dazu führt das ein beschnittener Junge/Mann es schwerer hat zu masturbieren (ja ich weiss ist böse und Hölle und all der scheiss).

zu 3. Nach dieser Logik können wir dann ja auch bei der Geburt gleich den Blinddarm entfernen, immerhin könnte er sich ja mal entzünden.

zu 4. Persönlicher Geschmack.


Fakt ist allerdings, die Beschneidung diente in erster Linie nicht der Ästethik oder der Hygiene, sondern der Unterdrückung des sexuellen empfindens durch entfernung erregender Zonen. Ähnlich wie dem bei der weiblichen Beschneidung, nur nicht so bestial.

Denn auch die unsitte der Beschneidungen in den USA geht auf die Britische Kolonialzeit zurück, damals hatte man die Jungen beschnitten um den Masturbationstrieb zu unterbinden. Aber so langsam wird den Eltern in den USA klar, das es nicht richtig ist ihre Kinder gleich beschneiden zu lassen. Deshalb auch der stetige Rückgang bei Beschneidungen in den USA direkt nach der Geburt.

Übrigens, in anderen westl. Ländern ist die Beschneidung aus rein religiösen Motiven schon lange Gesetzlich Untersagt. Nur störts dort keine Sau.

@lone

"Vielleicht würde der ZdJ bekannt geben das unter diesen Umständen ein jüdisches Leben in Deutschland nicht möglich ist und das jeder seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ziehen soll. "

Nur muss sich kein Jude in Deutschland daran gebunden fühlen.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:34 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ Mankind3: "Nur muss sich kein Jude in Deutschland daran gebunden fühlen. "

Natürlich nicht, nur wäre das ein klares Signal und auf vielen Ebenen wäre das für Deutschland aussenpolitisch nicht von Vorteil.

Wir haben das Thema aber doch beide schon durch ;)
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:36 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
"Moslems gibt es in Deutschland seit ca. dem 8. Jahrhundert."

Jetzt wo du mir das sagst fällt mir natürlich auf wieviele Moscheen es aus dem 8 Jahrhundert gibt.

Nee im ernst, solchen Blödsinn zu schreiben muss weh tun
Deine Moslems im 8 Jahrhundert kannst du an einer Hand abzählen. Wer lehrt solchen Scheiß überhaupt?

"Das sieht die Bundesregierung in Ausnahmefällen aber völlig anders. "

Blödsinn. Die heucheln nur was vor weil sie Schiß haben das die Facharbeiter gerade aus dem moslemischen Raum nicht nach Deutschland strömen um uns mit ihrer Herzlichkeit kulturell bereichern.
Das ist nur Politik und garantiert nicht im Einverständis des deutschen Volkes und für die Verletzung des GG gehört die ganze Bande in den Bau.
Und falls du dich wundern solltest warum die Fremdenfeindlichkeit zunimmt dann sieh dir dieses Beispiel an wie man die Gesetze zum Vorteil von den Imigranten hinbiegt. Da bekomme selbst ich Hakenkreuze in de Augen.

"Folgendes Szenario:
Beschneidung in Deutschland verboten, was machen also die Juden und Moslems ?

Sie gehen zu irgendwelchen Dubiosen Beschneidern die das illegal in einem Hinterhof machen...."

Dafür sollte es eine ärztliche Kontrolle der Kinder geben bei der man sowas feststellt und bei Nichtbeachtung sollte eine Ausweisung erfolgen. Weil Verstümmlung (egal ob religiös oder aus Spaß) von Kindern kommt gleich nach sexuellen Mißbrauch von Kindern.
Da gibt es von mir 0 Toleranz. Sorry aber dann verzieht euch in eure Heimatländer und führt da eure steinzeitlichen Bräuche durch.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:41 Uhr von sooma
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ThEv, Logie 53: „Ist die Beschneidung nützlich oder nicht?“ Er sagte zu ihnen: „Wenn sie nützlich wäre, würde ihr Vater sie schon beschnitten von der Mutter gebären lassen. Doch die wahre Beschneidung im Geist hat vollen Nutzen.“
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:47 Uhr von stoske
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Also ehrlich ich verstehe gar nicht was es da groß zu diskutieren gibt. Eine irreversible Verstümmelung an Kindern die zu klein sind um die Argumente der Erwachsenen zu verstehen, ist indiskutabel. Völlig egal wie lange es das schon gibt, völlig egal wo, völlig egal warum. Und wenn diese Diskussion erst heute aufkommt, gut, besser spät als nie. Das Alter der Kinder ist entscheidend. Würde man warten bis die Kindern 18 sind, und sie selbst entscheiden lassen, so wie das bei Freiheit, Religion, Strafverfolgung, Sexualität und Selbstintoxikation selbstverständlich ist, dann gäbe es diese ganze Diskussion gar nicht.
Kommentar ansehen
19.07.2012 16:53 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 17:05 Uhr von Mankind3
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Lone: Was für ein Zeichen Lone? Laut aktuellen Zahlen sind in deutschland nur 1/5 der jüdischen Männer beschnitten.

Somit würde so ein Urteil 4/5 der jüdischen Männer nicht im geringsten Stören.
Kommentar ansehen
19.07.2012 17:07 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 17:20 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
"Erstmal der Knaller vorweg, Moslems müssen nicht immer Türken oder Araber sein! "

Davon rede ich auch nicht. Wenn aber einer behauptet das Moslems seit dem 8 Jahrhundert in Deutschland leben und so tut als wenn dadurch das Land geprägt wurde dann ist das einfach nur Blödsinn. Ich denke es leben auch einige Pygmäen in Deutschland und nu? Irgendwie relevant? Wohl kaum.

"Lies Dir doch wenigsten diesen Text mal durch:"

Darüber brauch ich bei Wiki nicht nachschlagen, ich habe Augen im Kopf und habe früher viel mich mit dem Altertum beschäftigt. Und in Zeiten wo man behauptet das "Deutsche auch nur Imigranten sind" um die Einwanderung zu rechtfertigen glaub ich eh nur das was ich sehe.

"Wohin willst Du mich als deutschen Staatsbürger denn ausweisen wenn ich meinen Sohn beschneiden lassen habe, zudem im Ausland?"

Vielleicht nach Israel? Da scheinst du doch besser hinzupassen, da ist es Brauch Kinder im Namen eines nicht nachweisbaren Gottes zu verstümmeln und da müsstest du dich wohlfühlen.

"Und dann die Überschrift in den Zeitungen weltweit: "Deutschland weisst Juden/Moslems aus weil sie ihren Sohn beschneiden haben lassen!""

Ich sag dir ganz ehrlich, was andere denken ist mir egal. Ich geh nicht auf Kuschelkurs nur um mir Freunde zu halten.

"Es ist aber keine Verstümmelung, das Geschlechtsorgan ist voll intakt."

Wenn man Körperteile abschneidet ist es eine Verstümmelung. Das wäre mir egal wenn die Personen wenigtens das 14te Lebensjahr erreicht haben und es selbst wollen. Kleinkindern sowas anzutun ist einfach in heutiger Zeit abartig. Gott würde sowas nie wollen sonst hätte er den Menschen nicht so geschaffen. Und Gott ist unfehlbar, jedenfalls stehts im Koran so, bei den anderen Religionen ist es denke ich mal nicht anders.

"Weil Dir ja jüdische und moslemische Kinder so sehr am Herzen liegen! "

Es geht um das Prinzip, wenn ihr das in eurem geheiligten Land machen wollt ist das euer Ding, hier gibt es Gesetze und unsere Gesellschaft ist schon 500 Jahre weiter.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
19.07.2012 18:25 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Zeus35: Der Imperativ von "lesen" lautet "lies" und nicht "lese".
Kommentar ansehen
19.07.2012 18:42 Uhr von Mankind3
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
lone: Keine Argumente mehr oder warum dieser kindische Gramnatik Flame?

Wie war das in der anderen News mit "erwachsen werden" und "lebenserfahrung"? Von jemanden in deinem Alter kann man wohl erwarten das er auf solch billige Dinge verzichtet.
Kommentar ansehen
19.07.2012 20:38 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ shinari: "Komm mir jetzt aber ja nicht mit Christentum or whatever, das ist genauso ein Firlefanz! "

Wenn alles für Dich ohnehin Firlefanz ist, was bedeuten Dir meine Antworten?
Kommentar ansehen
19.07.2012 20:57 Uhr von Mankind3
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
sheldon: "Selten so einen schwachsin gelesen LMAO"

Hast dir deinen 4 Zeiler hier wohl nochmal durchgelesen nicht wahr?

"Also als beschnittener empfindet man durchaus Erregung und Lust am Penis."

Zeigt perfekt das du meinen Beitrag nur überflogen hast, habe nirgends geschrieben das ein beschnittener Mann keine Lust empfindet, nur das die Empfindung nicht so hoch ist wie bei einem unbeschnittenen aufgrund der abstumpfung der Nerven im Bereich der Eichel durch die Fehlende Vorhaut.

Und das sind medizinische Fakten und keine Erfindung von mir, red am besten mal mit einem Urologen darüber, der wird dir das auch erzählen.

"Und man ist auch durchaus in der Lage sich ganz normal einen Runterzuholen :-)"

Und wieder nur unzureichend meinen Text gelesen, ich habe nirgens geschrieben das man sich mit Beschneidung keinen runter holen kann, nur ist es schwerer als mit der Vorhaut. Viele müssen auf Gleitcreme zurückgreifen, das sind Berichte von beschnittenen und nicht meine Erfindung.

"du schreibst nur blödsin "

Nö, du bist es der Blödsinn schreibt...
Kommentar ansehen
19.07.2012 21:31 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Sheldon @ Mankind3: 100% Zustimmung, aber manche Leute kann man davon nunmal nicht überzeugen.

" nur das die Empfindung nicht so hoch ist wie bei einem unbeschnittenen aufgrund der abstumpfung der Nerven im Bereich der Eichel durch die Fehlende Vorhaut."

Und was bedeutet das für Dich?

Vielleicht solltest Du mal mit jemandem reden der sich als Erwachsener hat beschneiden lassen.

Ich kenne einige und die sagen das es für sie in sexueller Hinsicht wesentlich besser geworden ist.
Kommentar ansehen
19.07.2012 21:35 Uhr von Mankind3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
lone: "Ich kenne einige und die sagen das es für sie in sexueller Hinsicht wesentlich besser geworden ist. "

Und wiederum andere empfinden es als schwerer zum Höhepunkt zu kommen...

Wer von uns hat also nun recht? Ich würde mal behaupten keiner.

Für einige mag es besser sein, für andere wiederrum nicht. Was einige als Vorteil beschreiben, sehen andere wiederum als Nachteil an.

Aber hier zu behaupten man schreibe schwachsinn nur weil man die Seite "vertritt" die es als negativ empfinden ist einfach nur arrogant.

Refresh |<-- <-   1-25/68   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?