19.07.12 12:01 Uhr
 208
 

MAD: Nachrichtendienst bewirbt sich selbst mit Comic

Der Nachrichtendienst MAD hat sich in der Mordeserie der Rechtsterroristen NSU viele Pannen geleistet und pocht dennoch auf die Unverzichtbarkeit des Militärischen Abschirmdienstes.

Mit einem Comic wirbt der MAD deshalb nun für sich selbst, der "Siebziger-Jahre-Agenten-Style" sein sollte, so der Illustrator Niklas Hughes über die Anweisungen des MAD: "Comics, aber nicht total James-Bond-mäßig, sondern eher so bieder".

Die Comics erscheinen nun in der Bundeswehr-Zeitschrift "Y", in der auch Mitarbeiter anonym von ihrem Job berichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Panne, Geheimdienst, Comic, NSU, Nachrichtendienst
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China warnt USA vor Einmischung im südchinesischen Meer
Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben