19.07.12 11:59 Uhr
 334
 

Kathodenstrahlrohr-Unterhaltungsmaschine - Das erste Videospiel der Welt

Während viele Spieler annehmen, dass "Pong" das erste Videospiel war, das jemals gebaut wurde, liegen die wahren Wurzeln deutlich weiter zurück.

So haben zwei Physiker bereits 1947 ein Patent für ein Spiel beantragt, das auf den Namen "Kathodenstrahlrohr-Unterhaltungsmaschine" getauft wurde.

Es erreichte allerdings nie Marktreife, da die Kosten für die Herstellung zu hoch waren. Ziel des Spiels war es, mit einem Kathodenstrahl auf eine Folie aufgeklebte Flugzeuge zu markieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Unterhaltung, Videospiel, Maschine, Strahl, Pong
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2012 11:59 Uhr von Session9
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich faszinierend, was da noch in der Quelle an Details steht. 1947 war das eine echte Leistung, ein solches Spiel zu entwickeln, Respekt!
Kommentar ansehen
20.07.2012 16:45 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und anfang der 90er: Gabs genau das als Handheld, nur mit Ufos^^ Da lief echt ne Folie durch und nur ein Geräusch hat einem den "Abschuss" bestätigt. Konnte mich stundenlang damit beschäftigen, bis irgendwann die Folie riss. Leider weiss ich nach über 20 Jahren nicht mehr, wo ich das damals herhatte. man sollte echt auf sein Spielzeug aufpassen. Aber dafür hab ich noch ne originale DDR-Konsole mit Pong und anderen Games, die sogar noch geht^^ Und das als Wessi^^

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?