19.07.12 11:01 Uhr
 221
 

Rostock: Mann findet Baby vor seiner Wohnungstür

Er war nicht älter als einige Stunden und bereits elternlos. Am späten Abend des gestrigen Mittwoch wurde in Rostock ein neugeborenes Kind ausgesetzt.

Ein 28-jähriger Mann berichtete, es habe an seiner Tür geklingelt und als er geöffnet habe, fand er das junge Kind vor der Tür. Dies teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. Der Mann kann sich den Vorfall nicht erklären, denn er sieht keine Verbindung zwischen sich und dem Kind.

Die Polizei geht derweil davon aus, dass die Geburt nicht im Krankenhaus stattgefunden hat, da die Nabelschnur unsachgemäß durchtrennt wurde. Die Mutter konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden. Das Kind, das in mehrere Decken gewickelt aufgefunden wurde, liegt mittlerweile in einer Klinik.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Krankenhaus, Rostock
Quelle: www.svz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?