19.07.12 09:43 Uhr
 3.168
 

50 Kontrolleure für eine Straßenbahn - Aufmarsch gegen Schwarzfahrer in Berlin

Mit so genannten "Schwerpunktkontrollen" gehen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) jetzt gegen Schwarzfahrer vor.

Dabei werden Straßenbahnen von Kontrolleuren regelrecht umstellt, denn bis zu 50 Mitarbeiter werden dabei eingesetzt. Oft ist zusätzlich auch noch die Polizei anwesend.

Neben hauseigenen Kontrolleuren engagiert die BVG für die Maßnahmen auch Fremdfirmen. Aufgrund der hohen Kosten finden derartige Aktionen allerdings nur maximal einmal pro Woche statt.


WebReporter: Beweis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Straßenbahn, Aufmarsch, Schwarzfahrer
Quelle: www.berliner-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2012 10:02 Uhr von General_Strike
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Wie wird das refinanziert? Zahlt man bei euch immer noch nur 60 Euro fürs Schwarzfahren oder wurde das schon erhöht?
Kommentar ansehen
19.07.2012 10:35 Uhr von cyp
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2012 10:58 Uhr von MorgDerDixieOrK
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Bundesweite Einheitsstrafe für Schwarzfahrer: Meiner Meinung nach sollte es im gesamten Bundesgebiet eine einheitliche Regelung zur Bestrafung von Schwarzfahrern geben.
Beispielsweise 150 Euro pro Schwarzfahrt sowie gerichtlich Angeordnete Sozialarbeit, damit diese "Gewaltbereiten Schwarzfahrer" per "Extremkur" geheilt werden können, und somit Ihr Geld mal für was wichtigeres Auszugeben, als das neueste Smartphone, Drogen, Alkohol und sonstige Suchtmittel.
Kommentar ansehen
19.07.2012 11:01 Uhr von DrStrgCV
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Cyp: Don´t feed the troll !!!
Kommentar ansehen
19.07.2012 11:23 Uhr von Hullefu
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
TRAUER: Wenn jeder anständig wäre und sich ein Ticket kaufen würden, die Fahrzeuge nicht mit Graffiti zu beschmieren oder das Interieur zu beschädigen, dann wären die Tickets bei weitem günstiger.
Aber nein dieses asoziale Pack muss mutwillig Mehrkosten verursachen die dann von den legalen Fahrgästen mitgetragen werden müssen.
Kommentar ansehen
19.07.2012 11:25 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wie kommt ihr immer: auf Straßenbahn? Besteht die BVG nur aus Straßenbahnen? Rein Namenstechnisch ist die gezeigte Haltestelle eine Haltestelle für die MetroTram.
Kommentar ansehen
19.07.2012 11:45 Uhr von maximus76
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
...und das ist auch gut so, das in allen stadtgebieten endlich mal kontrolliert wird!!!

@General_Strike: das schwarzfahren kostet in berlin 40€

@cyp: nix mit in letzter minute ticket ziehen! die automaten lassen sich beliebig (vom fahrer) sperren und da kommste an kein ticket mehr.

ok, 50 kontrolleure sind etwas viel, aber wer hier einmal (längere zeit) gelebt hat, und zu tages, sowie nachttzeiten unterwegs war, weiß, was hier tw. für opfer unterwegs sind: gewaltbereite migranten und bildungsferne schichten, bzw generell gewaltbereite passanten, und am we gehts
grundsätzlich in den bahnen hoch her, wenn alle besoffen sind: rauchen, rumbrüllen, randalieren, leute belästigen, in die bahnen kotzen usw...

ein trauriges bild!!! und alles wird auf die ticketpreise fürs nächste jahr draufgehauen, ergo: der dumme, ehrliche zahlt letztendlich den preis für das alles!

z.b. werden ab august alle ticketpreise wieder mal erhöht...
und irgendwann kann ich es verstehen, das das nicht jeder zahlen will, bzw kann.
Kommentar ansehen
19.07.2012 11:50 Uhr von General_Strike
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@maximus76 40 Euro? Dann spare ich mir in Zukunft die Mühe, mich mit dem Automaten, Zonen und Preisklassen auseinander zu setzen.

Man kann doch wie in der Schweiz gleich vor Ort in bar bezahlen, oder muss man erst mit zur Polizei? Das wäre mir dann doch zu umständlich.
Kommentar ansehen
19.07.2012 12:38 Uhr von don_vito_corleone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
cyp: "direkt in jedem Tramwagon steht noch ein Automat für Fahrkarten. Wenn man also von weitem schon den Kontrolleursaufmarsch sieht, zieht man sich einfach noch ein Ticket und spaziert mit Trollface raus."

Ich weiss ja nicht wie es da bei euch ist, bei uns steht auf der Fahrkarte die Uhrzeit drauf wann diese Gezogen wurde und glaub mir die Kontrolleure achten drauf.
Kommentar ansehen
19.07.2012 13:24 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie waers eigentlich mal mit realistischen ticketpreisen?


mit ticketpreisen um die 2 euro macht man sich keine freunde...

dann geht man eben mit dem preis auf paar cent runter und schon kauft man sich lieber ne karte...

50 cent fuer x stationen
1 euro fuer ne stunde in beide richtungen
2 euro fuer zwei stunden in beide richtungen...


wenn man mal schnell zum einkaufen moechte muss man quasi 4 euro zahlen fuer je 1 station... weil die tickets meistens nur in eine richtung gueltig sind...
Kommentar ansehen
19.07.2012 14:06 Uhr von neinOMG
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nene: Bahnfahren ist viel zu teuer, will nicht wissen wer sich da alles dran bereichert.
Kommentar ansehen
19.07.2012 14:24 Uhr von Snaeng
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zeus35: "Ihre Begründung, die Fahrgäste hätten die Tickets bis zum Verlassen des Bahnhofs zu behalten.
Was natürlich völliger Quatsch ist."

Das ist überhaupt kein Quatsch. Auf den Bahnhöfen musst du einen gültigen Fahrausweis oder einer Bahnsteigkarte besitzen. Hast du keine, so bist du ein Schwarzfahrer. So einfach ist das.
Kommentar ansehen
19.07.2012 18:48 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind die obdachlosen Penner die von Station zu Station fahren und die Zigeuner in der Ubahn die schwarz fahren
Kommentar ansehen
20.07.2012 08:48 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
maximus76: Sicher, dass du in Berlin gewohnt hast?

Was du redest ist maßlos übertrieben. Die Gruppen und pöbelnden Massen von denen du sprichst gibt es in jeder Stadt, nur nicht jede Stadt hat eine S-Bahn und U-Bahn, von dessen Bahnhöfen man berichten kann.
In Berlin ist Schwarzfahren einfach Gang und Gebe, weil es so wenige Kontrolleure gibt. In Bussen z.B. wird nie kontrolliert und die Busfahrer achten überhaupt nicht darauf, ob man eine Karte hat oder nicht und welches Datum darauf ist. Man zeigt nur irgendetwas Kartenmässiges und läuft einfach weiter, funktioniert immer.
U- und S-Bahn wird ein bisschen öfter kontrolliert, aber auch nicht wirklich oft, man kann sicherlich gut 2 Monate am Stück schwarz fahren, ohne auch nur einem Kontrolleur begegnet zu sein.


Die Tatsache, dass du für 2 Euro durch ganz Berlin, also quasi flächenmässig durch den gesamten Ruhrpott fahren kannst zeigt doch, dass die Ticketpreise durchaus gerecht sind (Es gibt auch Kurzstrecken). Das einzige, was wirklich teuer ist, ist die Azubi Karte für 52 €, aber z.B. so eine ermässigte Schülermonatskarte für 26 € mit der man durch ganz Berlin fahren kann, das bezeichne ich nun nicht wirklich als teuer.
Kommentar ansehen
20.07.2012 12:36 Uhr von cyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maximus @DonVito: @maximus

Unsinn, das habe ich noch nie erlebt und ich war schon oft bei Kontrollen von Tram Wagons dabei... Automat frei und zugänglich. Wo sie vorne kontrolliert haben, haben andere hinten noch schnell Tickets gezogen. Bin mir nicht mal sicher ob das überhaupt funktioniert.

@Don Vito

Ich weiß ja nicht wo du herkommst aber solange ich zum Zeitpunkt der Kontrolle einen gültigen Fahrausweis vorzeigen kann ist es völlig egal ob ich die Karte 20 Minuten vorher oder erst 20 Sekunden vor der Kontrolle gezogen habe. Könntest du mir nochmal erklären was du jetzt meinst?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?