19.07.12 09:26 Uhr
 3.887
 

Templin: Nach Baugenehmigung wurden einer Familie die Fenster zugemauert

Das grenzt schon an einen Schildbürgerstreich, denn die Kreisverwaltung Uckermark erlaubte sich einiges: Sie gab einer Wohnungsbaugesellschaft in Templin die Baugenehmigung für einen Wohnkomplex für altersgerechtes Wohnen.

Der Wohnkomplex entsteht direkt neben einem 200 Jahre alten denkmalgeschützten Haus. Dadurch wurden die Fenster von Küche und Kinderzimmer zugemauert. Ein Widerspruch der Hausbewohner wurde abgelehnt.

Zur Begründung sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung, dass es sich bei der Wand um eine Brandschutzwand handele, die für die Fenster durchbrochen wurde. Die Hausbewohner halten dagegen und sagte: "Die Fenster sind alt! Unsere Familie wohnt bereits in sechster Generation in diesem Haus!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Fenster, Mauer, Baugenehmigung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"