18.07.12 17:39 Uhr
 3.114
 

Bielefeld: Störung der Funk-Autoschlüssel mit noch unbekanntem Grund

Im Stadtteil Brackwede in Bielefeld hat die Polizei eigenartige Funkstörungen festgestellt, die die Funk-Autoschlüssel stören.

Die Autos blieben bei Betätigen der Schlüssel als Fernbedienung unverschlossen. Die Ursache dafür sei noch ungeklärt, so die Polizeisprecherin Rehmert.

Trotz dieses Umstandes sei es noch nicht zu Diebstählen von oder aus Autos gekommen, die Polizei rät jedoch, nach dem Abschließen mit der Fernbedienung noch einmal am Türgriff zu überprüfen, ob das Auto wirklich abgeschlossen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mia_wurscht
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Auto, Bielefeld, Störung, Schlüssel, Funk
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2012 17:39 Uhr von mia_wurscht
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Echt kurios, aber solange noch nichts abhanden gekommen ist, tippe ich mal auf ein unabsichtliches Störsignal...da es jetzt aber bekannt ist, dass momentan die Autos per Funk nicht verschließbar sind, lockt das sicherlich Kriminelle an.
Kommentar ansehen
18.07.2012 18:25 Uhr von zabikoreri
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich kein Rätsel! Wenn ein Bekannter von mir seinen handelsüblichen Funkkopfhörer einschaltet, kann im Umkreis von 10-20 m kein Ford-Fahrzeug mit Funkschlüssel mehr fahren.

Mir völlig unverständlich, wieso sowas überhaupt zulässig ist. Sein Funkkopfhörer ist jedenfalls nicht defekt. Die Autoindustrie hat die Systeme offenbar überhaupt nicht abgesichert. Die arbeiten anscheinend auf den selben Frequenzen wie andere Funksysteme.
Kommentar ansehen
18.07.2012 19:02 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"kann im Umkreis von 10-20 m kein Ford-Fahrzeug mit Funkschlüssel mehr fahren."

Nicht mehr fahren können glaube ich auch nicht, nicht mehr per Funk öffnen schon eher. Aber es geht ja auch ohne...
Kommentar ansehen
18.07.2012 19:02 Uhr von Ryan-clancy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann euch auch genau sagen warum ;-): Funkschlüssel von autos arbeiten wie jedes handelsübliche walkie talkie, nämlich auf der CEPT LPD frequenzen. Es wird also eine art schnelle tonabfolge gesendet die das Steuergerät aufängt und it seinem interen speicher abgleicht, ist die tonfolge gleich, geht das auto auf, gesendet wird im beriech von 433Mhz, die tonabfolge ist ein knacken im ultrahcallbereich.

Stellt sich nun jemand mit einem solchen walkietalki hin, sendet ein rauschen oder ähnliches, werden alle funkschlüsselsystee die nicht entsprechende filter haben, und somit das hörbare signal ausklammern, gestört weil sie einfach taub sind aufgrund des lärmes. Genau wie oben genannte funkkopfhörer arbeiten viele geräte auf dieser frequenz, das hat nichts mit schlechter entwicklung zutun, sondern ganz einfach damit das die BNA oder andere heutige nachfolgeorganisationnen für die vergabe von funkfrequenzen ganz strenge regeln ahben welche besagen das solche systeme eben mit dieser frequenz arbeiten muss. anders sieht es bei keyless-go systeme aus, diese arbeiten mit RFID sind also nahezu störesistent.
Kommentar ansehen
18.07.2012 19:39 Uhr von fraro
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ewtas ähnliches gab es schon mal vor kurzem: die Ursache war ein im Garten installierter Regensensor, welcher seine Daten über Funk an die Wetterstation im Haus meldete.
Es kann im Prinzip so alles sein, was mit Funksignalen arbeitet.
Kommentar ansehen
18.07.2012 19:42 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl ein Scherzkeks einen Jammer mit großer Sendeleistung im Betrieb. :D
Kommentar ansehen
18.07.2012 20:12 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fraro: jep war bei VOX Automobil, so ne China Wetterstation sendete dauerhaft anstatt nur Intervallmässig... und ich wette sowas wird es in Bielefeld auch sein... Messwagen anrücken lassen Dreieckspeilung machen und gucken wo sich die Punkte treffen :) Rechnung folgt

@Lamor,
die Funktion das quasi akustisch via Alarmhorn quitiert wird beim abschließen ist in Deutschland, warum auch immer verboten. VW kann sowas auch wenn man weiss wo man es codieren muss ;)
Kommentar ansehen
18.07.2012 21:01 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2012 21:33 Uhr von mcSteph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Muss: wohl mit den Funksignalen der Außerirdischen zu tun haben, welche das Bielefeld-Hologramm generieren.....
Kommentar ansehen
19.07.2012 00:29 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuvok_: Haste nen Urteil/Gesetzestex oder so zu dem verbot des Tschirpmoduls?

Ich hab das immer wieder gelesen das es so sei. Aber irgendwie fehlte immer eine Begründung.

Ich finde die Funktion zwar auch sehr praktisch, brauche sie allerdings nichtmehr da mein Fahrzeug schön hell blinkt und die Spiegel anklappt. Das Surren ist meine Akkustische bestätigung ;)
Kommentar ansehen
19.07.2012 07:56 Uhr von Rico89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bundesnetzagentur: Bundeseinheitliche Rufnummer der Funkstörungsannahme:

0180 3 23 23 23 (Festnetzpreis 9 ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min)

Diese Servicerufnummer ist 24 Stunden am Tag erreichbar. Sie werden automatisch an die zuständige Außenstelle weitergeleitet.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?