18.07.12 15:58 Uhr
 234
 

"Verrecke!": Fans drohen Kritiker wegen schlechter "Batman"-Rezension mit Mord

Die "Batman"-Filmtrilogie hat jede Menge leidenschaftlicher Fans, die offenbar Kritik an den Werken nicht ertragen.

Dies bekam auch Marshall Fine zu spüren, der auf der Webseite "Rotten Tomatoes" den Film zerriss und als "unsinnig" bezeichnete. Seitdem erlebt der Kritiker einen so genannten Shitstorm.

Die Fans beschimpfen ihn und drohen im sogar mit Mord. Neben einigen "Verrecke!"-Aufrufen, wollte ihn ein Fan sogar am lebendigen Leib verbrennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mord, Batman, Kritiker, Rezension
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2012 16:46 Uhr von backuhra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie ich gelesen haben: haben einige der Kritiker, die den Film schlecht bewertet haben, den Film gar nicht gesehen (so z.B. geschehen bei Rotten Tomatoes). Leider ist so etwas kein Einzelfall. Aber die Fans müssen nicht so panisch reagieren. Trolle soll man eben nicht füttern.
Kommentar ansehen
05.08.2012 10:34 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@backuhra: und warum tun sie das?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?