18.07.12 10:33 Uhr
 254
 

FBI will Tattoo-Datenbank aufbauen

Obwohl Tattoos schon gesellschaftliche Akzeptanz genießen, gelten sie in gewissen Kreisen nach wie vor als Erkennungszeichen Krimineller. Das FBI will nun eine Datenbank aufbauen, um Kriminelle anhand derer Tattoos zu erkennen.

Das FBI hat eine Anfrage an die Polizei und andere Behörden gestellt, die Material zu dem Thema zur Verfügung stellen sollen. Gesucht werden Tattoo-Fotos und Symbole und deren "Verbindungen zu Gangs, terroristischen Gruppen und anderen kriminellen Organisationen".

Die Datenbank soll biometrische Technologien wie Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke ergänzen, um potenzielle Kriminelle beispielsweise auf Flughäfen zu erkennen. Homeland Security nutzt solche Technologien bereits.


WebReporter: TheHorn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FBI, Tattoo, Gang, Datenbank
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?