18.07.12 08:51 Uhr
 10.588
 

Paris: Mann wurde wegen Datenbrille aus McDonald´s-Filiale geworfen

Weil er eine Datenbrille trug, ganz ähnlich der "Google Glasses", soll ein US-Wissenschaftler aus einer McDonald´s-Filiale in Paris geworfen worden sein.

Das jedenfalls berichtet der betroffene Steve Mann in seinem Blog. Er sagt, er wurde von McDonald´s-Mitarbeitern angegriffen und seine Brille wurde beschädigt.

Weil die Brille Aufnahmen automatisch speichert, sind Fotos des Vorfalls entstanden, die der Mann in seinem Blog veröffentlichte. Alle Versuche mit dem Konzern Kontakt aufzunehmen sind bislang gescheitert.


WebReporter: TheHorn
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, McDonald´s, Rauswurf, Brille
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2012 09:06 Uhr von muhschie
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
oh ja: ganz ähnlich :D
Kommentar ansehen
18.07.2012 09:12 Uhr von Didatus
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
Nichts neues: Mc Donalds sieht es grundsätzlich nicht gerne, wenn man in den Innenräumen ihrer Restaurants filmt. Das ist mir selbst schon in Köln und in Hong Kong passiert, als ich mit meinem Smartphone ein Foto machen. In Köln kam ein Angestellter und hat mich gebeten, keine Fotos zu machen, da ich sonst das Restaurant verlassen muss. In Hong Kong kam ein Security und hat mir die Kameralinse zugehalten. Ein anderer der dort Foto machen wollte und nicht auf die Aufforderung der Security gehört hatte, wurde direkt am Arm gepackt und "heraus geleitet". Wahrscheinlich wollte dieser Herr auch nicht hören und wurde dann aus dem Laden geführt. Wenn er sich dabei noch wehrt, glaube ich gerne, dass die Brille dabei beschäftigt werden kann. Eigene Schuld. Mc Donalds hat in seinen Filialen Hausrecht und kann da rausschmeißen wenn sie wollen. Wenn er damit nicht klar kommt ist das sein Problem. Sollte mittlerweile aber auch kein Geheimnis mehr sein, dass man in Mc Donalds Filialen nicht fotografieren oder filmen darf.

edit: Ich sehe gerade in der Quelle, dass er seine Brille wohl schon 1999 entwickelt hat. Ich nehme an er sucht jetzt Publicity, um die richtige Platform zu bekommen, wo er bekannt machen kann, dass Google seine Idee geklaut hat. Dem geht es doch sicher nur darum seine Brille bekannt zu machen und abzukassieren.

[ nachträglich editiert von Didatus ]
Kommentar ansehen
18.07.2012 09:35 Uhr von jpanse
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Als ob nicht jeder selbst in einen McDoof gehen: kann um sich da umzuschauen. Da müssten sie jeden Rausschmeissen der sich nur da drin umschaut.

Was machen die eigentlich wenn einer mit nem Fotografischen Gedächtnis da auftauch ;)
Kommentar ansehen
18.07.2012 10:09 Uhr von Fuchs_ohne_Porsche
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Was findet McDonald´s denn so schlimm an Fotoaufnahmen in ihren Filialen? Angst davor dass ne Ratte durchs Bild rennt?!
Kommentar ansehen
18.07.2012 10:58 Uhr von hujiko-san
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Fuchs: So ähnlich. In der Gastro ist es teils äußerst schwierig, den Laden zu jedem Zeitpunkt auf hundert Prozent zu halten. Macht jemand 10 secs bevor der leicht welke Salat abgeräumt wird einen blöden Schnappschuss, kannste zusehen, wie du den Image-Schaden die nächsten Monate auspolierst, obwohl objektiv überhaupt nichts vorzuwerfen ist.

An anderen Stellen wird imho viel zu lax mit dem Fotografieren umgegangen. Bin neulich im Saunabereich ausgeflippt, weil dort ein Paar mit ihren Smartphones rumspielte, und das Personal nicht auf die Idee kam, dass man damit auch Fotos machen könnte.
Kommentar ansehen
18.07.2012 11:07 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Attest für seine Brille dass diese permanent untrennbar am Körper angebracht wurde. Der Professor hat doch einen an der Schüssel.
Viele Firmen dürften ihn damit nicht einmal in die Betriebsräume lassen. Weil kein Verständnis dafür besteht, dass gefilmt wird. wer weiss wo das später auftaucht.
Zur Dokumentation von Gesprächen nehmen viele eine kleines digitales Diktiergerät und fragen vorher ob sie aufzeichnen dürfen.
Kommentar ansehen
18.07.2012 11:47 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Datenbrillen sind ein wenig beunruhigend machen andauernd Fotos, Daten werden in Echtzeit abgeglichen...und wir regen uns noch auf, wenn auf nem öffentlichen Platz Kameras aufgehängt werden sollen...
Kommentar ansehen
18.07.2012 12:54 Uhr von swissmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat niemand den Blog gelesen?! Die Datenbrille ist kein Hightech-Spielzeug, dass der Mann zum Spaß trägt. Sie ist fest mit seinem Schädel verschraubt und ermöglicht ihm zu sehen. Die permanente Speicherung der Bilder war übrigens eine Fehlfunktion, die durch den Versuch eines McD-Mitarbeiters, die Brille gewaltsam zu entfernen, verursacht wurde.

Link zum Bolg:
http://eyetap.blogspot.ca/
Kommentar ansehen
18.07.2012 13:39 Uhr von Multiversal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mc. Doof hat doch an den Decken: selber viele Kammeras?
Kommentar ansehen
07.08.2012 13:04 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wer "spionieren" will der macht das sicher weniger auffällig.
Es gibt so viele Minikameras in Kugelschreibern, Autoschlüsseln, Sonnenbrillen, etc....

Die Politik von McDoof hat vielleicht eher was mit Hygienevorschriften zu tun (Mängelfotos als Beweis), oder mit den Arbeitsbedingungen... Ansonsten kann ich mir da keinen Reim drauf machen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
"System Of A Down"-Musiker "sehr traurig" über Tod von Killer Charles Mandon
Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?