18.07.12 07:31 Uhr
 159
 

Trier: Als Polizisten getarnte Männer raubten Autofahrer aus

Ein 32-jähriger Mann, der mit seinem Auto unterwegs war, wurde von zwei Polizisten per Anhaltekelle zum Anhalten bewegt.

Doch dann stellte sich heraus, dass die beiden Ordnungshüter nicht echt waren. Die falschen Beamten wollten von dem Fahrer die Fahrerlaubnis sehen. Als er diese aus dem Handschuhfach nehmen wollte, bekam er von hinten einen Hieb ins Genick.

Die Täter raubten sein Bargeld. Ein anderer Verkehrsteilnehmer entdeckte das ohnmächtige Opfer und verständigte die zuständigen Stellen.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Autofahrer, Raub, Trier
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?