18.07.12 07:02 Uhr
 178
 

Österreich: Frau wird von aggressiver Kuh attackiert - ihr Freund rettet sie

Im österreichischen Mattersdorf ist eine 26-jährige Frau von einer aggressiven Kuh angegriffen worden. Sie erlitt schwere Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei hatte die junge Frau entdeckt, dass eine Kuh auf der Wiese des elterlichen Bauernhofes ein Kalb zur Welt gebracht hatte, welches tot war. Sie wollte nachschauen und ging zu der Kuh hin.

Diese ging sofort zum Angriff über und attackierte die Frau mit ihren Hörnern. Der Freund der Frau zog das am Boden liegende Opfer von dem aggressiven Tier weg in Sicherheit. Die 26-Jährige wurde mit schweren Brustverletzungen in ein Krankenhaus geflogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Österreich, Freund, Kuh
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2012 07:02 Uhr von kleefisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selber Schuld. Das muss aber jeder wissen, das die Kuh instinktiv ihr Kalb verteidigen wollte und deshalb so aggressiv wurde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?