18.07.12 06:47 Uhr
 517
 

Colitis Ulcerosa: Tückische Darmkrankheit, die das Darmkrebsrisiko steigert

Geschätzte 160.000 Menschen in Deutschland leiden an der Darmkrankheit Colitis Ulcerosa. Diese äußert sich unter anderem durch krampfartige Bauchschmerzen sowie durch blutigen, schleimigen Durchfall. Sie betrifft den Dickdarm und ist unheilbar. Die Ursachen sind unbekannt.

Diagnostiziert wird diese zum Beispiel durch eine Darmspiegelung. Die Krankheit hat unterschiedlichste Erscheinungsbilder. Dauer und Häufigkeit sowie Stärke der Schübe sind bei jedem Patienten unterschiedlich. Medikamente können nur akute Symptome lindern.

Besteht die Krankheit länger als acht Jahre, erhöht sich das Darmkrebsrisiko. Deswegen sollten betroffene Patienten regelmäßig eine Darmspiegelung zur Kontrolle durchführen lassen, da sich dadurch Vorstadien von Krebs sofort erkennen und dementsprechend behandeln lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mia_wurscht
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Symptom, Darmkrebs, Durchfall
Quelle: lifestyle.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2012 06:47 Uhr von mia_wurscht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Darmkrebsvorsorge ist gerade bei anfälligen Menschen sehr, sehr wichtig. Schade nur, dass das immer noch eine Art "Tabuthema" ist, von wegen "Ich lass mir doch nichts in den Pöter schieben!" Viele Leben ließen sich ohne diese Einstellung retten.
Kommentar ansehen
18.07.2012 06:56 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mia_wurscht: ich kenne keinen Colitis-Patienten, und ich kenne durch meine Zeit in der Inneren Medizin viele, die sich einer Darmspiegelung gegenüber sträuben. Sie wissen um das Risiko und lassen die Untersuchung auch machen. Einzelfälle lassen das nicht machen, aber das sind wirklich Einzelfälle.
Kommentar ansehen
18.07.2012 08:27 Uhr von Dr.Acula
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
im ersten Moment dachte ich..was ist denn nun eine türkische Darmkrankheit ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2012 10:46 Uhr von mAdmin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unheilbar: halte ich für ein gerücht.

auch die behauptung es würde medikamente nur im schub geben ist falsch.

aber eigentlich sollte man doch nur folgendes sachen:
jeder der colitis ulcerosa hat ist bestens über seine krankheit informiert, jeder der es kriegen sollte, wird bestens darüber informiert sein.

und keiner geht jetzt zur vorsorge und bekommt dann gesagt: sie haben colitis ulcerosa.

news sinnlos
Kommentar ansehen
18.07.2012 11:01 Uhr von GulfWars
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
unheilbar? Nur für die Schulmedizin: aber die lernen es ja nie
Kommentar ansehen
18.07.2012 20:33 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: wer mindestens 8 Jahre krampfartige Bauchschmerzen und blutigen, schleimigen Durchfall hat und bis dahin immer noch nichts unternommen hat, dem hilft diese News auch nicht mehr...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?