18.07.12 06:34 Uhr
 239
 

Details der neuen Steuer-CD: So funktioniert die Jagd auf Steuersünder

Das Land Nordrhein-Westfalen hat durch den Kauf einer neuen Steuer-CD heftige Kritik aus der Schweiz geerntet. Nun sind Details über den Kauf des Materials ans Tageslicht gekommen.

Gekauft wurde die neue Steuer-CD durch die Steuerfahndung aus Wuppertal. Die CD mit dem belastenden Material wurde auf deutschem Boden übergeben und die Bezahlung der siebenstelligen Summe erfolgte in Bar. Zuvor hatte man sich die Erlaubnis zum Kauf aus Düsseldorf geholt.

Beim ersten Treffen mit dem Verkäufer weisen sich die Steuerfahnder mit Tarnnamen aus, die Daten werden dann nochmal stichprobenartig untersucht. Danach wandert die CD in die Hände der Steuerfahnder und der Verkäufer bekommt sein Geld. Aus Schweizer Sicht ist der Vorgang strafbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Nordrhein-Westfalen, Jagd, Steuer-CD
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2012 07:43 Uhr von Graf_Kox
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
" Aus Schweizer Sicht ist der Vorgang strafbar."

Und aus deutscher Sicht, liebe Schweiz, ist Beihilfe zur Steuerhinterziehung strafbar. Wie man in den Wald ruft, schallt es nun mal heraus. Also lieber mal vor der eigenen Tür kehren, dann ist der deutsche Staat nicht zu solchen Mitteln gezwungen.

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
18.07.2012 07:43 Uhr von medion007
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Richtig: Ich finde das vorgehn vollkommen OK und diese niedrige Zwangssteuer auf Schwarzgeld, die Merkel mit der Schweiz ausgehandelt hat, ist einfach nur ein schlechter Witz für mich.

Wenn eine Zwangssteuer auf Schwarzgeld, dann sollte sie so hoch sein, das es sich kaum noch lohnt oder die Schweiz sollte selber die CDs Verkaufen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?