17.07.12 16:29 Uhr
 252
 

Österreich: Zu laut - Kühe dürfen in Zukunft keine Glocken mehr tragen

Eine kuriose Geschichte kommt jetzt aus Österreich. In der Steiermark dürfen Kühe in Zukunft keine Glocken mehr tragen.

Das entschied nun ein Gericht. Geklagt hatten mehrere Anwohner. Diese fanden nachts nicht mehr in den Schlaf, da die Tier auch nachts an die Futtertröge aus Metall gingen.

Das Urteil betrifft allerdings nur Kühe, die auf eingezäunten Weiden leben. Laut Ansicht des Gerichts gebe es hier gar keinen Bedarf für die Glocken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Österreich, Zukunft, Verbot, Kuh, Glocke
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2012 17:16 Uhr von betafab
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Österreich und Kuhglocken gehört einfach zusammen. Schade
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:34 Uhr von eviltuxX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@voice also dann bitte: schon "zugereiste" oder bayrisch " zuàgroàsde"
zugeraste mach ja nichmal sinn..
Kommentar ansehen
17.07.2012 20:08 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Urteile gibts leider immer wieder.

Und wenn man genau hinschaut: Es waren praktisch immer welche, die von der Stadt aufs Land zogen.

Kirchengeläut, Kuhglocken, Hahnkrähen - das sind die nicht gewöhnt.... :-(
Kommentar ansehen
17.07.2012 21:11 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift bischen übertrieben: "Das Urteil betrifft allerdings nur Kühe, die auf eingezäunten Weiden leben. "

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?