17.07.12 16:14 Uhr
 7.816
 

Hamburg: Mann besaß mehr als 22.000 Kinderpornos - Bewährungsstrafe

In Hamburg musste sich jetzt ein Mann wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material verantworten. Auch die Verbreitung und Beschaffung dessen gehörte zur Anklage.

Das besondere war hier die Menge. Insgesamt ging es um mehr als 22.000 Bilder und über 1.000 entsprechende Videos.

Während die Staatsanwaltschaft ein Jahr auf Bewährung forderte, verhängte die Richterin eine Strafe von einem Jahr und drei Monaten.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Hamburg, Kinderpornografie
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2012 16:20 Uhr von Borgir
 
+69 | -24
 
ANZEIGEN
die Staatsanwaltschaft: forderte tatsächlich eine Bewährungsstrafe? Ich fasse es nicht..ich fass es nicht.
Kommentar ansehen
17.07.2012 16:28 Uhr von TO.doc
 
+20 | -95
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 16:38 Uhr von magnificus
 
+22 | -15
 
ANZEIGEN
Aber das du ein: *piep* bist, mit einem *piep* , dürfen wir schreiben, ja? Danke!


Strafe erscheint mir zu lasch. Wo bleibt da die Abschreckung.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
17.07.2012 16:48 Uhr von Floppy77
 
+47 | -22
 
ANZEIGEN
@TO.doc: In bestimmten islamischen Ländern brauchen die Pädophilen keine Bilder und Videos von Kindern, weil sie dort ganz legal kleine Mädchen heiraten können um dann mit ihnen die Ehe zu vollziehen.

@dungalop
Kinder haben keine Lobby, die Film- und Musikindustrie schon.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
17.07.2012 16:54 Uhr von TO.doc
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 16:54 Uhr von liebertee
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:00 Uhr von TO.doc
 
+6 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:04 Uhr von shovel81
 
+4 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:10 Uhr von phiLue
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
@ trara123456789: Endlich mal jemand der hier mit Vernunft spricht.

Dem sei nur noch hinzuzufügen das es sich hierbei nicht um einen Kinderschänder handelt wie viele hier schreiben da er sich nach Anklage selbst nie an einem Kind vergangen hat!

Soll man hier etwa jemanden seiner sexualität wegen verurteilen (wie man es ewig mit Homosexuellen getan hat)?
Okay, er hätte in Therapie gehen können, aber wer traut sich das schon bei so vielen Leuten die einen dann am liebsten tot sehen würden.

Da es jetzt eh raus ist hoffe ich das dieser Mann schlau genug ist in Therapie zu gehen (wenn es nicht sogar verordnet wird)


@shovel81
wtf?! gleich schwing ich die Killerspiele-Keule von wegen "damit fängt es an und am ende ist es wieder ein amoklauf. solche schweine müßen für jahre von der bilfläche verschwinden. "

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:40 Uhr von Gimpor
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja Pädophil wäre der Mann auch sicher ohne seine kleine Porno-Sammlung. Da ist es mir lieber, dass er sich zu den Videos von Taten, die man eh nicht mehr rückgängig machen kann, einen keult und damit bisschen Druck aus dem Ventil bekommt als dass er sich selbst Kindern vergreift!
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:52 Uhr von fuchsi98
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
das ist eben Deutschland: wäre in der Sammlung nur eine "Raubkopie" gewesen oder hätte jemand dadurch finanziellen Schaden genommen, wär er bestimmt für ein paar Jahre eingefahren. aber was zählt schon ein Kinderleben.....
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:02 Uhr von Prachtmops
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
hallo?? die strafe ist ok, wenn nicht sogar überzogen.

er hat die dinger immerhin besessen und nicht selber hergestellt.
der junkie wird immer geringer bestraft wie der dealer, also warum sollte es hier anders sein?

man muß in erster linie gegen die leute vorgehen, die diese art fotos/videos erst herstellen, nicht gegen die, die sich das zeug reinziehen.

und da würde ich sogar die pranger methode oder 100 jahre knast unterstützen... aber bei jemand der das nur guckt?
sorry leute, das unterstütze ich nicht.
von daher: urteil ok/hätte auch milder ausfallen können.
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:12 Uhr von shovel81
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:15 Uhr von shovel81
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:48 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
"Die sind Krank, abschrecken hilft nicht, müssen eben aus dem Leben, Einsperren, wo auch immer.
Aber nie wieder an die Bevölkerung. "

Man sollte noch soviel Grips im Kopf haben zwischen Perversionen ansehen und Perversionen ausleben.
Wenn du die schon einsperren willst was soll dann mit den Leuten passieren die Snuffvideos auf dem Rechner haben? Hinrichten? Ach ich vergas, Snuffvideos sind ja nicht so schlimm (sorry für Ironie)

Ja nee, man sollte schon auf dem Teppich bleiben, die einzigste Straftat die der gemacht hat ist verbotenes Material besessen zu haben. Erst wenn man ihm nachweisen kann das er selbst Hand angelegt hat sollte ihn die volle Härte des Gesetzes treffen. Ich meine, es gab mal Zeiten wo die Leute ins Vernichtungslager kamen weil sie das Kommunistische Manifest zu Hause im Schrank hatten. Mal so eine gedanklicher Anstoß.
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:52 Uhr von Peter323
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
tja: waren halt keine urheberrechtlich geschützte Werke...

Steuersünder war er anscheinend auch nicht....

Verbrechen an Leib und Seele wurde noch nie hart bestraft in Deutschland, aber WEHE du machst ein Finanzdelikt, da kennt die deutsche Justiz keine Gnade und keine mildernden Umstände!

Dabei geh ich lieber in einen Supermarkt voll mit Steuerhinterzieher als einen Supermarkt voll mit Kinderschänder und U-Bahn Schläger...

Ich könnte mich auch rein theoretisch problemlos mit Wirtschafts-/Steuersündern an einen Tisch setzen und mich mit ihnen unterhalten, was ich bei Schlägertypen, Vergewaltiger, Kinderschänder, und sonstigem Abschaum niemals tun würde, die gehören weggesperrt!
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:58 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2012 19:50 Uhr von LocSta
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Hätte er Filme runtergeladen säße er jetzt im Gefängnis.
Kommentar ansehen
17.07.2012 20:00 Uhr von ted1405
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Manche glauben wirklich auch jeden Scheiß, den die Medien und diverse Politiker so verbreiten ...

@Strassenmeister

Jo, solche Filme werden "hergestellt", aber definitiv nicht aus finanziellen Interessen. Ich kenne mich mit der Materie nicht aus, aber dennoch wage ich massiv zu bezweifeln, dass es auch nur eine Plattform im Internet gibt, welche explizit entsprechendes Material zum KAUF anbietet. Den Glauben konnte mir bis heute auch noch niemand nehmen.

Die Wahrheit ist, dass sich irgend welche Flachwichser aus ihrer Geilheit an Kindern vergreifen und eben für ihre eigene Geilheit davon Fotos und Filme machen. Der Mist wird dann irgendwo gut versteckt und möglichst schwer zurückverfolgbar ins Netz gestellt und zum Download oder auch zum Tausch angeboten.

Andere kindergeile Deppen suchen dann nach dem Zeug, laden sich es runter, sammeln es, holen sich drauf einen runter. Aber ich bin verdammt sicher, dass auch nicht ein einziger mit nur einem bisschen an Restgrütze im Hirn dafür Geld bezahlen würde, denn nichts ist leichter zurück zu verfolgen als ein Geldtransfer.
Vielleicht wird noch für Filehoster oder andere Downloadportale bezahlt, aber mit 99%er Wahrscheinlichkeit niemals speziell für KiPo-Material.
Gäbe es irgendwo einen "komerziellen" Anbieter für KiPo, dann bin ich davon überzeugt, selbiger wäre schneller eingebuchtet als dass er seinen PC einschalten könnte.

Das Argument, dass Menschen mit KiPo-Material die Herstellung finanzieren ist in meinen Augen also nichts anderes als Propaganda und führt nur - wie hier gut sichtbar - zur Hexenjagt.

Damit man das nicht falsch versteht: ich nehme hier ganz sicher niemanden in Schutz, aber dennoch sollte man die Kirche im Dorf lassen. So lange der Kerl selbst niemals Kindern geschadet hat halte ich den Urteilsspruch für absolut in Ordnung.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
17.07.2012 20:30 Uhr von DocBob
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle: besaß er selbst filme von Säuglingen die mißhandelt wurden
"Michael B. lädt Videos, tauscht mit Perversen aus aller Welt. Bald hat er sogar Filme, auf denen Säuglinge missbraucht werden. Er legt Ordner an, sortiert nach Alter und Körperbau der kleinen Protagonisten." zitat aus der Quelle
Kommentar ansehen
17.07.2012 20:57 Uhr von hennerjung
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe: EIn kleiner Steppke, so um die 11 Jahre alt rennt seit über einer Stunde durch nen Beate Uhse Laden.
Dann geht er leicht weinend an die Kasse und fragt entsetzt:
"Haben Sie keine Kinderpornos ?"
Kommentar ansehen
17.07.2012 21:08 Uhr von Master1982
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
OMG: und wenn ich ein paar Lieder und Filme ausm Internet lade, lande ich direkt im Knast o_O
Kommentar ansehen
17.07.2012 21:31 Uhr von magnificus
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn du tatsächlich: das kaufen und lesen eines Krimis mit dem herstellen und konsumieren von KiPo`s vergleichst, dann ist die Frage nach dem Riß in der Schüssel noch offen.
Das stellt dich auf eine Stufe mit dem Gebell, von wegen "wenn der illegale Musik hätte, dann buh und bäh" Gefasel.

Ich für meinen Teil gehöre nicht zur Schwanz ab Fraktion. Sehe allerdings eine ganz klare Kausalität zwischen Hersteller und Konsument. Und da weder hier, noch in der Quelle von Therapie die Rede ist, finde ich das Urteil bedenklich.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
17.07.2012 21:38 Uhr von magnificus
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Therapeuten auf suchen. Was auch immer das heißt.

Und wer glaubt denn bitte an eine Sammelwut?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
17.07.2012 21:46 Uhr von Herthaner1892
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tierquäler: werden in Deutschland
teilweise härter bestraft.

[ nachträglich editiert von Herthaner1892 ]

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?