17.07.12 16:06 Uhr
 2.571
 

Hamburg: Immer mehr Polizisten haben Nebenjobs, um über die Runden zu kommen

Eine neue Studie brachte jetzt erstaunliches an den Tag. Danach muss mittlerweile rund jeder siebte Polizist in Hamburg noch einen Nebenjob annehmen, um über die Runden zu kommen.

Vor zwei Jahren war es noch jeder zehnte, der einen Nebenjob hatte. Diese Zahlen nimmt die Polizeigewerkschaft zum Anlass, endlich mehr Geld für Polizisten zu fordern.

Das Durchschnittsgehalt von Polizisten in Hamburg liegt bei knapp 1.650 Euro. Wer noch eine Familie ernähren muss dem bleibt nicht viel übrig. Deshalb jobben viele Polizisten zum Beispiel neben ihrem normalen Job als Fitnesstrainer oder Heizungsableser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polizei, Hamburg, Nebenjob
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2012 16:54 Uhr von Floppy77
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Gibts denn keine Schmiergelder mehr?
Kommentar ansehen
17.07.2012 17:28 Uhr von west89
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
deswegen: haben die immer so ne scheiß laune..
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:02 Uhr von evildeeds
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
in dieser gesellschaft müssten die eigentlich noch schmerzensgeld bekommen dafür das die sich diesen job antun.
Kommentar ansehen
17.07.2012 18:05 Uhr von TK-CEM
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und . . . . . . . . . . für dieses mickrige Gehalt dürfen die sich noch beleidigen, beschimpfen, mitunter verkloppen lassen und haben gegenüber Straftätern keinerlei Durchsetzungsrechte. Im Gegenteil: ein falsches Wort oder eine unüberlegte Bewegung, schon haben sie ein Disziplinarverfahren am Hals.

Bin manchmal auch nicht einer Meinung mit dem, was einzelne tun, ABER dieser Job ist bei Gott kein Zuckerlecken. Hauptsahe ist, dass der Innenminister einen dicken Wanst hat und die Seinen in Saus und Braus leben können.

Oh mann, hier könnte ich echt abheben . . . . .
Kommentar ansehen
17.07.2012 19:41 Uhr von TK-CEM
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Also . . . . . . ich kenne keinen Polizisten, der 3,000 Euro Brutto hat - nicht mal ein Kriminalhauptkomissar. 1.650 Euro sind BRUTTO.

Netto - so ein Quatsch.
Kommentar ansehen
17.07.2012 21:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne auch einen Polizsten der sich erst mit Pizza-Ausfahren über Wasser hielt, dann durch ebay-Verküfe. Polizisten nahm man früher gern fürs Pizza-Ausfahren, weil die alle Strassen im Kopf hatten, zu Zeiten als Navis noch rar waren.
Kommentar ansehen
17.07.2012 22:54 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zeus35: Deine Quelle verlangt von mir Geld, das funktioniert so nicht. Zitier bitte die entsprechende Stelle. Dann muss ich kein Geld ausgeben. Danke.
Kommentar ansehen
17.07.2012 23:17 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Privatisieren wir die Polizei doch einfach
Kommentar ansehen
18.07.2012 00:36 Uhr von majorpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Also meine Kusine ist Polizistin 1600 € netto waren es vor 2 Jahren.
Na ja wer verdient noch gut heutzutage? Also da muss man schon Politiker werden und sich schmieren lassen.
Die Pensionen sind auch nicht ohne also wegen Rente brauchen die sich nach heutigem Status keine Sorgen machen.

P.S denke immer noch das Risiko ist nett so hoch also ich denke die Sterben eher an einer anderen Krankheit als an einer Schießerei.
Kommentar ansehen
18.07.2012 00:42 Uhr von ImNotThere
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tk-cem: "Oh mann, hier könnte ich echt abheben . . . . ."

das wird dein gewicht schon verhindern.
scnr ;)
Kommentar ansehen
18.07.2012 00:55 Uhr von m197m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann nicht stimmen: Also diese News kann so nicht stimmen.
Ich verdiene als popeliger Programmierer bei Steuerklasse 1 gerade mal 2030 Euro Netto und falle Unterhaltsbedingt unter das Partnerschaftsverbot. Ich glaube wohl kaum das dies PolizeiBEAMTEN ebenso ergeht! Also hier stimmt was definitiv nicht an dieser "News".
Kommentar ansehen
18.07.2012 01:01 Uhr von Mobster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es kommt auf das Bundesland an. In Hessen z.B. werden Polizisten nur im gehobenen Dienst angestellt. Hinsichtlich Krankenkasse verhält es sich so das 50 % der Behandlungskosten/Medikamente vom Land übernommen werden, die restlichen 50 % müssen privat versichert werden. Das macht dann je nach Vertrag und Geschlecht ich sag mal ab 180 € aufwärts. Die müssen also vom Gehalt nochmal abgezogen werden. Es gibt aber auch Bundesländer soweit ich weiß, in denen das komplett vom Land übernommen wird.

Und auch das Grundgehalt variiert von Bundesland zu Bundesland. Dazu kommen natürlich noch Zuschläge wie Schichtzulage, DUZ ( Nacht und WE / Feiertag Arbeit ).
Dann gibt es Alterstufen in denen das Grundgehalt steigt.

Mann muss also differenzieren. Trotzdem sollte man sich überlegen was einem die Polizei Wert ist. Ohne funktionierendes Rechtssystem kann keine florierende Wirtschaft entstehen, geschweige denn ein erträgliches Miteinander ohne Möglichkeit sich an eine staatliche Institution zu wenden die einem im Rahmen der Gesetze und Möglichkeiten hilft. Also lieber eine zufriedene gut bezahlte Polizei als irgendwann einer Bananenrebublik Polizei ausgeliefert zu sein. Dann wird nämlich nicht nur in der Politik nach dem Motto gehandelt....wer mehr Kohle rüber reicht hat recht!

Außerdem haben Polizeibeamte auch nicht das recht jede Art von Nebenjob zu machen. Er muss genehmigt werden und darf den Dienst nicht negativ beeinflussen. Also haben Beamte oft auch nicht die Möglichkeit ihr Gehalt wesentlich aufzubessern.

[ nachträglich editiert von Mobster ]
Kommentar ansehen
18.07.2012 01:26 Uhr von TK-CEM
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Gott . . . das arme Würstchen mcmoerphy ist wieder da und sülzt hier rum.

Wer hier keine Ahnung hat, ist wohl offensichtlich. Also erst mal selber Klappe halten, anstatt hier mit Beleidigungen rumzuprollen.

Wo steht, dass Polizeibeamte keine Krankenversicherung zahlen? Sie müssen/sollten sogar wählen zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Privat bietet vielleicht mehr individuelle Möglichkeiten, aber dann ist kein Weg zurück zur Gesetzlichen mehr möglich.

In BaWü kommt ein Hauptkommissar je nach Besoldungsgruppe (i.d.R. A) gerade mal auf 1.700 bis 1.900 Euro, mit Nachtzulage und Sonderzahlungen vielleicht auf 2.000 bis 2.200 Euro Brutto. Lässt sich problemlos googlen.

Also mcwurst, immer schön Schnauze halten, wenn man wie Du gar keinen Plan hat.
Kommentar ansehen
18.07.2012 10:02 Uhr von shovel81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eigene schuld: kann ich nur eins sagen augen auf bei der berufswahl

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?