17.07.12 12:34 Uhr
 290
 

Protest: Greenpeace platziert einen echt wirkenden Roboter-Eisbär auf Shell-Tankstelle

Greenpeace hat mit einem spektakulären Protest in London für Aufsehen gesorgt, denn es schien so, als ob plötzlich ein echter Eisbär auf dem Dach einer Shell-Tankstelle erschien.

Doch das Tier war ein lebensecht wirkender Roboter, in dessen "Namen" gegen die Ölbohrungen in der Arktis protestiert werden sollte.

Shell wird die erste große Ölkompanie sein, die mit Bohrungen in der Arktis beginnt, so ein Greenpeace-Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Roboter, Tankstelle, Greenpeace, Eisbär, Shell
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?