17.07.12 11:50 Uhr
 89
 

Open Access: Britische Regierung will wissenschaftliche Artikel ins Netz stellen

Bis 2014 sollen in Großbritannien alle wissenschaftliche Artikel ins Internet gestellt werden, die mit öffentlichen Mitteln finanziert worden sind.

Die Infos des "Open Access" sollen dann von allen Menschen "zu jedem Zweck, überall in der Welt, genutzt werden" können.

Wissenschaftsminister David Willets steht hinter dem Plan, denn er möchte das die Öffentlichkeit von den Ergebnissen profitiert, die sie mit ihren Steuergeldern finanziert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wissenschaft, Regierung, Netz, Veröffentlichung, Artikel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?