17.07.12 11:50 Uhr
 91
 

Open Access: Britische Regierung will wissenschaftliche Artikel ins Netz stellen

Bis 2014 sollen in Großbritannien alle wissenschaftliche Artikel ins Internet gestellt werden, die mit öffentlichen Mitteln finanziert worden sind.

Die Infos des "Open Access" sollen dann von allen Menschen "zu jedem Zweck, überall in der Welt, genutzt werden" können.

Wissenschaftsminister David Willets steht hinter dem Plan, denn er möchte das die Öffentlichkeit von den Ergebnissen profitiert, die sie mit ihren Steuergeldern finanziert haben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wissenschaft, Regierung, Netz, Veröffentlichung, Artikel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?