17.07.12 10:17 Uhr
 284
 

Politiker fordern Rückgabe des Bundesverdienstkreuzes von FIFA-Präsident

Nach den erneuten Vorfällen um den in Kritik geratenen FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat sich auch die Politik eingeschaltet.

Mehrere deutsche Politiker wollen, dass dem FIFA-Präsidenten das Bundesverdienstkreuz wieder abgenommen wird. Diese Maßnahme ist sogar gesetzlich geregelt.

"Erweist sich ein Beliehener durch sein Verhalten der verliehenen Auszeichnung unwürdig oder wird ein solches Verhalten nachträglich bekannt, so kann ihm der Verleihungsberechtigte den Titel oder die Auszeichnung entziehen", heißt es in dem Gesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, FIFA, Rückgabe, Sepp Blatter, Bundesverdienstkreuz
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2012 10:35 Uhr von kostenix
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
dann aber auch: obamas friedensnobelpreis abnehmen :D
Kommentar ansehen
17.07.2012 11:18 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ kostenix: cool, wusste gar nicht, dass deutschland auch den friedensnobelpreis verleiht. das sollte man ein paar leuten in oslo noch mitteilen.
ein sinnloser kommentar wird durch ein smiley nicht lustiger...
Kommentar ansehen
17.07.2012 12:09 Uhr von m.a.i.s.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mir hat: bisher auch noch keiner erklären können, warum der überhaupt das Bundesverdienstkreuz bekommen hat.

Zitat Frankfurter Rundschau:
Der Schweizer Blatter hatte das Bundesverdienstkreuz 2006 von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für seine besonderen Leistungen bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft an Deutschland erhalten. Schon damals war die Auszeichnung umstritten..

Der hat doch nur seine Arbeit gemacht, was war daran das besondere Verdienst? Ich kapiers nicht!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?