17.07.12 06:43 Uhr
 1.628
 

Doppelter Erfolg im Kampf gegen Krebs

Bei der herkömmlichen Verabreichung von Medikamenten besteht immer das Problem, dass der Wirkstoff nicht gezielt an einer Stelle im Körper ankommt, sondern sich überall verteilt und somit zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann.

US-Forscher haben dieses Problem gelöst, indem sie kleine, mit Medikamenten gefüllte Kügelchen benutzen, sogenannte Nanolipogelen (NLGs). Sie gelangen über den Blutkreislauf ins Tumorgewebe und geben erst dort den Wirkstoff frei.

Außerdem konnten zwei bisher schwer kombinierbare Wirkstoffe gleichzeitig verabreicht werden. Bei Tierversuchen überlebten alle Tiere, die mit NLGs behandelt wurden, bei 40 Prozent der Tiere bildete sich der Krebs sogar ganz zurück.


WebReporter: mia_wurscht
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Krebs, Erfolg, Wissenschaftler, Tumor
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2012 06:43 Uhr von mia_wurscht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eine sehr schöne Entdeckung, die in Zukunft mehr Menschen mit schweren Krebserkrankungen Hoffnung geben kann.

Für detailliertere Informationen empfehle ich das Lesen der Quelle.
Kommentar ansehen
17.07.2012 08:02 Uhr von itschlumpf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
find ich super. Megaperls - ins Herz der Wäsche - hat schon in den 90ern funktioniert. :)
Kommentar ansehen
17.07.2012 08:54 Uhr von Zintor-2000
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu lesen: das noch an Heilmitteln für Krebs geforscht wird und das es Fortschritte gibt.

Wenn ich lese das bei 40% eine komplette "Heilung" eingetreten ist, so hoffe ich das wir das Medikament bald bekommen können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?