16.07.12 20:03 Uhr
 707
 

Ehemaliger tunesicher Präsident Ben Ali verzichtet auf Vermögen in der Schweiz

Nach Aussagen seines Anwalts ist Ben Ali dazu bereit, auf sein vermutetes Vermögen in der Schweiz zu verzichten. In einem Briefentwurf an das schweizerische Außenministerium werden die Behörden autorisiert, sämtliches Vermögen Ben Alis von schweizerischen Banken dem Staat Tunesien zu überweisen.

Im Oktober letztes Jahres teilten die schweizerischen Behörden mit, Vermögenswerte von umgerechnet 48,7 Millionen Euro eingefroren zu haben. Das illegal erworbene Geld von Ben Ali soll demnächst an die tunesische Regierung überwiesen werden.

Der ehemalige tunesische Präsident floh 2011 nach massiven Protesten ins arabische Exil. Unter anderem wurde er wegen der blutigen Unterdrückung von Protesten im Januar 2011 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.


WebReporter: mia_wurscht
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Präsident, Vermögen, Tunesien, Ben Ali
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 20:03 Uhr von mia_wurscht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer weiß, wo der sonst noch alles Geld gebunkert hat, ich halte diesen Verzicht für eine Masche, um die verlorene Popularität wiederzuerlangen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?