16.07.12 15:26 Uhr
 4.884
 

Facebook führt fragwürdige Neuerung ein: "Gelikete" Seiten können Artikel posten

Wer in der Vergangenheit Internetseiten "geliket" hat, könnte dies schon bald bereuen. So führt Facebook momentan eine Funktion ein, die der Firma mehr Geld bringt, die Benutzter aber weniger erfreuen dürfte.

So erlaubt die neue Funktion Seiten, die man "geliket" hat, automatisch unter eigenem Namen Posts an der Pinnwand von Freunden zu veröffentlichen. Weder werden solche Posts als Werbung gekennzeichnet, noch hat man die Kontrolle darüber, was und wann gepostet wird.

Einem User wurde dies bereits zum Verhängnis. So war er Fan einer Onlineapotheke, als diese unter seinem Namen Einträge bei dessen Freunden machte, in der es um Werbung für ein Gleitmittel ging. Verhindern kann man dies in Zukunft nur noch, indem man den entsprechenden Kontakt löscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Webseite, Posten, Neuerung, Like-Button
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 15:26 Uhr von Findolfin
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Nun ja, ich denke, es gibt sicher noch ein paar Möglichkeiten. Unlike (die Aufwändige), in Zukunft keine Seiten mehr liken, oder einfach Konto löschen/gar nicht erst anmelden.

Außerdem könnte das noch helfen:
Kontoeinstellungen > Facebook-Werbeanzeigen > «soziale Werbeanzeigen» Hier einfach im Drop-Down «Niemand» auswählen

Ob sich diese Einstellung allerdings auch auf diese (kommende) Funktion auswirkt ist unklar.
Kommentar ansehen
16.07.2012 15:34 Uhr von Stick
 
+53 | -4
 
ANZEIGEN
"Gelikete"? Sorry, aber das geht ja mal gar nicht...
Kommentar ansehen
16.07.2012 15:49 Uhr von Findolfin
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht mein Schreibfehler Ja danke an die Newschecker. Solch einen missratenen Titel hab ich ganz sicher nicht eingereicht. Aber ich kann jetzt die Quittung dafür kassieren....

Wahrscheinlich war mein Titel zu wenig reisserisch....
Kommentar ansehen
16.07.2012 16:12 Uhr von horrrst67
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Der gute Charlie: Man kann es sich - als aktiver und am Wohle seiner Mitbürger interessierter Mensch - nicht oft genug anhören ;-)
"Die beste Rede aller Zeiten" - Es lebe die Revolution der Freiheit!

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.07.2012 16:39 Uhr von gravity86
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja: wenn die Firmen das durchziehen, werden sie ganz schnell sehr viele "likes" verlieren...
Kommentar ansehen
16.07.2012 17:15 Uhr von Floppy77
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Die Leute sollten nicht nur die Kontakte: der Likes löschen sondern den ganzen FB-Account. Ist auch besser für die Privatsphäre.
Kommentar ansehen
16.07.2012 17:23 Uhr von Babykeks
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hab keinen FB Account, von daher kenn ich m Ich hab keinen FB Account, von daher kenn ich mich im gängigen Sprachgebrauch dieser Community nicht aus, aber interessieren würd michs schon wie das Partizip Perfekt von "liken" (was es ja im Sprachgebrauch durchaus zu geben scheint) denn nun bei Gebrauch als Adjektiv lauten soll?!

ge - liked - te ?!

ge - liked - e ?!

...entspricht nicht gerade den gebräuchlichen Wortbildungsregeln...

Kann natürlich auch sein, dass sich (wie bei "liken" vermutlich) eine in dieser Sprachgruppe häufig benutzte Wortform durchgesetzt hat - nicht gerade hochsprachlich, aber das ist es ja selten...

PS: Interessieren würd mich auch die 2. Stammform (Er/sie/es like - te etwas?! ) und die 3.Person Sg. (Er like - t etwas?).

Merci! <3

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 17:34 Uhr von Stick
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Baby: Es existiert gar kein "Partizip Perfekt" oder sonst ähnliches davon. Dieses "Wort" existiert nur als Denglisches Irgendwas im Facebook-Jargon. Es gibt es nicht im Duden oder ähnlichen Werken. Nur wenn man bei Szenesprachen schaut, gibt es das und ich hoffe diese in meinen Augen Vergewaltigung der Sprache setzt sich nie durch.

http://german.stackexchange.com/...

[ nachträglich editiert von Stick ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 18:34 Uhr von mia_wurscht
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
tolle wurst, ich glaub, ich spinne! wird ja immer doller bei denen...

habe so das gefühl, dass fb genauso untergehen wird wie damals vz.
Kommentar ansehen
16.07.2012 18:44 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super Funktion: Wenn man als Seite den größten Teil seiner Fans loswerden möchte, zumindest.
Kommentar ansehen
16.07.2012 18:49 Uhr von Findolfin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben im Deutschen viel Denglisch: @Baby & Stick:

Wie gesagt, das Ding hat ein Newschecker erfunden.
Ich würde sagen, am besten würde noch "gelikte" tönen.

@Stick: Weiss nicht, ob du schon so lange lebst, dass du dich daran erinnern kannst, als "googeln" noch Fachjargon war. ;)

http://www.duden.de/...

Mal schauen, wie´s in Sachen "liken" in ein paar Jahren aussieht.

Übrigens findest du im Duden einige Wörter, die durch das Internet entstanden / von da kommen.
z.B. auch LOL.
Kommentar ansehen
16.07.2012 18:56 Uhr von Stick
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@fin: Ich bin *leider* alt genug ;) Aber du hast schon recht. Ich hab mal danach gegoogelt (Haa!) und bin erschüttert, wie weit das verbreitet ist. Da rollen sich mir ja die Fußnägel hoch.

Bei "googlen" ist das so ne Sache. Google ist ja ein damals für sich neu erfundenes Wort, was ja hier nicht so ist.

Naja mal schauen, da merkt man, das man alt wird.

[ nachträglich editiert von Stick ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 21:31 Uhr von Sonny61
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn etwas fragwürdig ist, dann ist es Facebook alleine!
Kommentar ansehen
16.07.2012 22:36 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe gerade rund 100 Seiten geunlikete :)
Kommentar ansehen
17.07.2012 04:42 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Fakten, weniger Blabla! Also da ich die News nicht wirklich verstanden habe (wollte natürlich direkt ausprobieren, ob ich das mit meiner Seite auch kann), habe ich mal etwas gesucht und folgendes gefunden: die News ist inhaltlich falsch, was aber schon an der Quelle liegt. Es handelt sich dabei nur um eine andere Art der Werbeeinblendung, genauer der "Sponsored Stories". Und im Gegensatz zur anderen Werbung ist das sogar auf der Facebook-Seite abschaltbar.

Einen ausführlichen Artikel dazu gibt es hier: http://allfacebook.de/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?