16.07.12 15:07 Uhr
 902
 

USA: Nokias Lumia-Smartphones bisher gefloppt

Bislang liegt der Marktanteil von Nokias Lumia-Smartphones gerade einmal bei 0,3 Prozent. Preisreduktionen sind bereits angekündigt worden.

Große Hoffnungen hatte Nokia noch vor wenigen Monaten in die US-Markteinführung des Lumia 900 gelegt: Mit einer riesigen Marketingkampagne wollte man den ersehnten Durchbruch schaffen.

Laut den aktuellen Zahlen des Marktforschungsinstituts Nielsen stammen gerade einmal 0,3 Prozent aller aktuell in den USA genutzten Smartphones aus der Windows-Phone-Riege von Nokia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheHorn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Smartphone, Nokia, Flop, Marktanteil, Windows Mobile, Nokia Lumia
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 15:28 Uhr von m.a.i.s.
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen: für Nokia. Erst haben sie den Smartphone-Trend verpennt und dann mit Windows Phone eindeutig aufs falsche Pferd gesetzt.

So schnell schafft man es vom Weltmarktführer zum Sorgenkind zu mutieren.
Kommentar ansehen
16.07.2012 16:11 Uhr von TausendUnd2
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin sicher nicht der einzige der die Benutzeroberfläche von Windows Phone total behindert findet oO
Das ist doch fürn Kleinkind konzipiert mit diesen bescheuerten, großen, bunten Rechtecken...
Kommentar ansehen
16.07.2012 16:11 Uhr von magnificus
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich hab: seit ein paar Tagen ein Lumia mit Windows Phone.
Zu kurz, um ein konkretes Urteil abzugeben. Aber lang genug, um zu sagen, so schlecht scheint es nicht zu sein. Die Bedienung ist schnell verstanden. Ansichtssache!

Jedenfalls bin ich von Samsung wieder abgekommen, denn das war gar nix. Das BADA 2.0. Aber manchen gefällts ja.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 16:16 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Samsung hat ja inzwischen auch geblickt, dass Android die Zukunft gehört ;)
Kommentar ansehen
16.07.2012 17:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
MS machtes richtig sehr strenge Regeln, alle Hersteller müssen sich daran halten, alle das gleiche Bedienkonzept..... Das könnte etwas ähnlich zuverlässiges werden wie IOS, nur mit mehr Geräten und niedrigeren Preisen.

MS versucht die Nische zwischen, sauteurem, strengreglementiertem IOS und offenem unzuverlässigem Android zu besetzen.
Kommentar ansehen
16.07.2012 17:29 Uhr von don_vito_corleone
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
TausendUnd2: Du hast dich noch nie wirklich mit WP beschäftigt oder? Die Metro Oberfläche mag anfangs Ungewohnt sein aber sie ist einfach Genial. Das System ist in sich geschlossen und ziemlich ausgereift, du wirst bei WP keine Ruckler haben egal was du machst. Anders wie bei Android.

Ja mittlerweile bin ich wieder bei Android angekommen mit dem HTC One X, aber so flüssig wie mein Altes HTC Trophy läuft das bei weitem nicht.
Kommentar ansehen
18.07.2012 15:05 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja schade. Ich finde prinzipiell die WP7 Oberfläche ziemlich gelungen, auch wenn ich auf Android setze.
Ausserdem ist es sicher gut, wenn Apple und Google ernsthafte Konkurrenz bekommen. Sonst werden sie noch faul.
Nokia war einfach immer viel zu unflexibel. Diese verzwifelte Klammern an Symbian und der irrationale Glaube, mit Meego noch ein eigenes Betriebssystem durchsetzen zu können, war einfach dämlich. Ich hoffe MS kauft die jetzt bald, setzt alle Manager an die Luft und stellt ein paar intelligente Leute an.

MfG
OldWurzelsepp

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?