16.07.12 14:47 Uhr
 95
 

Eichenprozessionsspinner: Tipps zur Vermeidung von Allergien durch die Härchen der Raupe

Seit etwa 20 Jahren kommt der Eichenprozessionsspinner in Deutschland häufiger vor. Experten gehen davon aus, dass dies dem Klimawandel geschuldet ist. Der Eichenprozessionsspinner ist ein grauer Falter, dessen Raupe alle Arten von Eichen besiedelt.

Die feinen Härchen der Raupe können heftige allergische Reaktionen auslösen: Diese reichen von Reizungen der Haut, der Augen und der Atemwege bis hin zu einem allergischen Schock.

Schützen kann man sich, indem man weder tote noch lebendige Raupen berührt. Gefährdete Gebiete sollten gemieden werden, am besten sollte man die Wege nicht verlassen. Ist es doch zu einem Kontakt gekommen, hilft es, zu duschen und die Kleidung gründlich zu reinigen. Auch Haustiere können betroffen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PiMary
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Haar, Allergie, Raupe, Eichenprozessionsspinner
Quelle: www.apotheken-umschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 14:53 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2012 15:03 Uhr von aktiencrack2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was: soll dass zum 100 x

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?