16.07.12 13:09 Uhr
 488
 

Magdeburg: 105 Tage Gefängnis für Schwarzfahrer

Am Samstag gelang den Behörden am Magdeburger Bahnhof die Festnahme eines Mannes, der per Haftbefehl gesucht wurde. Der Grund: Achtfaches Schwarzfahren.

Ein Polizeisprecher teilte am heutigen Montag mit, man habe den Mann vorerst in Gewahrsam genommen, da er nicht in der Lage war, die von ihm verlangten 1.050 Euro zu zahlen, die sich an Strafgeldern angesammelt hatten.

Der 24-Jährige wurde indes in die Justizvollzugsanstalt Magdeburg gebracht, wo er nun eine Haftstrafe von 105 Tagen absitzen muss.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Festnahme, Bahnhof, Magdeburg, Schwarzfahrer
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 13:42 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Na da haben sie ja einen großen Fisch gefangen!!! Ich bin schon tausende Male Schwarzgefahren. Mich kriegen sie nicht hehehehehe.

Zeigt die Willkür in diesem Land. Ich habe (ausländische) Freunde, die sind schon hunderte male beim Schwarzfahren erwischt worden. Passiert ist - Nix.

Hier wollten sie wohl an einem Deutschen ein Exempel statuieren.

Diese Gefängnisstrafe kostet den Steuerzahler übrigens c.a. 200€ pro Tag! Aber wir habens ja.

[ nachträglich editiert von cyrus2k1 ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 21:44 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal ein Anfang.
Die Geldforderungen müßten aber trotzdem noch bestehen. Das wäre mal eine Maßnahme!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?