16.07.12 12:09 Uhr
 10.355
 

Vater kassierte Konsole ein, Sohn rief Polizei

In Neuseeland rief ein Minderjähriger die örtliche Polizei, weil ihm die Xbox 360 von seinem Vater gestohlen worden sei.

Grund für die Entscheidung des Vaters war die schlechte Schulleistung des jungen Sprösslings.

Als die Beamten jedoch von dem Sachverhalt erfuhren, pochten sie darauf, dies in einem Gespräch unter Vater und Sohn zu klären, da es sich um eine familiäre Angelegenheit handele.


WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Vater, Diebstahl, Sohn, Konsole, Xbox 360
Quelle: www.spieleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 12:09 Uhr von JonnyKnock
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
In seinem Alter ist der Spieltrieb des Heranwachsenden verständlich und normal. Allerdings eine höhere Instanz dafür anrufen zu müssen, um sein Fehlverhalten rechtfertigen zu wollen und sich gegen seinen Vater aufzuführen, ist ein wenig bedenklich. Der junge Mann wird sich stark überlegen müssen, was er für seine Zukunft erreichen will. Die Maßnahme seines Vater ist soweit in Ordnung. "School comes first" heißt nun die Devise für den Sohnemann - zumindest für den Moment.
Kommentar ansehen
16.07.2012 12:43 Uhr von elvis22
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
solten mehr eltern machen: leider sind viele eltern zufrieden wen die kinder am pc/konsole sind und nicht "stöhren" neben der schule sollte sport, freunde, spielen uvm. wichtig sein keins sollte zu sehr ins extrem gehen oder zu kurz kommen eltern solten darauf ein auge haben
Kommentar ansehen
16.07.2012 12:50 Uhr von AmadoFuentes
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
stören*: .
Kommentar ansehen
16.07.2012 13:18 Uhr von Prachtmops
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
so sind 90 %: der jugendlichen nunmal.
zocken bis der arzt kommt und wenn se mal was anderes machen sollen, werden die eltern beschimpft, beleidigt und manchmal sogar geschlagen.

aber dies ist nicht die schuld der jugendlichen sondern die schuld der eltern, die haben ihre kinder nunmal so geformt, mit ständigen desinteresse, keine regeln und/oder keine grenzen setzen.

aber kein wunder, wenn assi´s kinder bekommen, können eben nur vollidioten bei rauskommen.
Kommentar ansehen
16.07.2012 14:17 Uhr von omar
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Normale Erziehungsmaßnahme: Haben meine Eltern früher auch so gemacht.
Erst mit der Atari 2600 und dem Gameboy, später mit der Amiga 500. Da gab es dann öfter mal ne Zwangspause beim Zocken.
Als dann die Noten wieder annehmbar waren (oder in den Ferien und am Wochenende), durfte wieder richtig gezockt werden.
Da darf der Lausbub so viel quängeln wie er will. Aber als Vater würde ich da erst mal hart bleiben, damit er es kapiert. Wenn man immer nachgibt, war die Maßnahme sinnlos...
Kommentar ansehen
16.07.2012 14:35 Uhr von Dracultepes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Spätestens wenn die Polizei vor der Tür steht hätte das bedeutet das die Konsole schwimmen lernt. Mit den Spielen wären ich dann Schlittschuh auf Fliesen gelaufen.
Kommentar ansehen
16.07.2012 14:47 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Schon richtig: es sind die fehlenden Regeln. Regeln die Kinder oft nicht kennenlernen. Dabei weiss doch fast jeder das Kinder Regeln brauchen und auch wollen. Aber Regeln heisst nicht: Schläge. Selbst ein einfaches Nein mit Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen wirkt da wunder.

Ich finde derzeit die IKEA-Werbung mit dem Teenie so geil, weil da die Eltern einfach sitzen und nichts tun und selbst der Teenie am Ende lachen muss. Und das Nein zum Konzert hat trotzdem Bestand.

Und seien wir ehrlich: die meisten Teenis ohne "Erziehung" kommen aus alleinerziehenden Familien, wo der eigen Schmerz des Verlassenen größer ist als die Empatie zum eigenen Kind.
Kommentar ansehen
16.07.2012 18:42 Uhr von freshmanwb
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wie ich solche menschen: hasse die das spielen über ihrem leben stellen
Kommentar ansehen
16.07.2012 19:07 Uhr von HansGünter
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@farin: Nein es ist kein Diebstahl! Minderjährigen ist es nicht gestattet, sich Wertgegenstände gewisser Höhe zu kaufen, ohne die Erlaubnis der Eltern ( Taschengeldparagraph).

Unter 7 Jähre sind z.B. nicht einmal berechtigt, einen Lolli zu kaufen. Sollte Mama das nicht möchten, muss der Verkäufer die angelöuschte Ware zurücknehmen.
Kommentar ansehen
16.07.2012 19:48 Uhr von Zixxel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Farin...@HansGünter: Diebstahl = Wegnahme einer fremden beweglichen Sache in rechtswidriger Zueignungsabsicht.
Dem Vater fehlt hier die rechtswidrige Zueignungsabsicht.
Ergo: Kein Diebstahl.

Ich habe die Quelle nicht gelesen aber... HansGünter... wie kommst du auf den Taschengeldparagraphen? Wenn der Vater dem Kind das Gerät und Spiele gekauft hat...wovon ich jetzt mal ausgehe... was spielt da der Taschengeldparagraph für eine Rolle?!?
Darfst mich gerne informieren, wenn in der Quelle mehr steht...

[ nachträglich editiert von Zixxel ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 21:40 Uhr von HansGünter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zixxel: Der Junge ist 17... und auch mit 15 werden die wenigsten Eltern sagen: Ja hier haste 200 Euro für ne XBox.

Deshalb war mein erster Gedanke, dass er sich die Box selbst gekauft hat.
Kommentar ansehen
17.07.2012 01:33 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hansGünter: In Neuseeland hat der Vater auch ziemlich sicher keine 200 Euro sondern 304,40 Neuseeland Dollar rüberwachsen lassen :-)

<<Klugscheissmodus Off>>
Kommentar ansehen
17.07.2012 09:49 Uhr von Zixxel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@HansGünter: Dein Gedankengang in allen Ehren... ich bin auch dafür, dass die Jugend lernt, mit Geld umzugehen.... aber in meiner Umgebung ist ne XBox zum Geburtstag oder jedes Jahr ein neues teures Handy oder ähnliches "normal".
Und das auch in Familien, wo "normal" verdient wird....hauptsache dem Kind gehts gut. Allerdings wird den Kindern damit der Umgang mit "Werten", also mit materiellen Werten nicht ermöglicht. Ist das neue Iphone kaputt? Egal, Mama/Papa kaufen mir direkt ein neues. Leider ist das aus meiner Sichtweise ein immer häufiger werdendes Phänomen...

Aber ich werde es, falls ich mal Kinder habe, besser machen....zumindest hoffe ich das...

LG
Kommentar ansehen
18.07.2012 15:03 Uhr von Schleswiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: Völlig falsch was Sie sagen, denn das Problem sind eher die Menschen, die irgendwelchen Stuss verbreiten (Zitat "90% der Jugendlichen") , und dies als Fakten hinstellen ohne einen einzigen Beweis zu liefern ! Das ist das Niveau von gewissen ´Revolverblättern´ !
Vorzüglich finde ich auch, dass Sie 90% der Eltern Desinteresse vorwerfen...und seltsamerweise in keinster Weise daran interessiert sind, dass unsere schöne Sprache durch Desinteresse und Faulheit (In Ihrem Fall wissen Sie scheinbar nicht, dass manche Worte am Anfang einen grossen Buchstaben haben) ziemlich vergewaltigt wird.. Aber so ist es halt, wenn Ungebildete unbedingt darauf pochen müssen, dass es noch ungebildetere Menschen als sie (Sie) gibt, weil Dumme gar nicht in der Lage sind zu sehen, dass oberhalb ihres (Ihres), eigenen Horizonts noch eine ganze Menge existiert !
In diesem Sinne, "Prachtmops"..bleiben Sie so selbstzufrieden, denn zur Selbstreflektion sind Sie bestimmt nicht in der Lage.. nur dazu, pauschal Mitmenschen als Vollidioten zu bezeichnen !
Übrigens heisst der Plural (Mehrzahl ) von "assi" "assis" und nicht wie Sie schreiben "assi´s"...oops, hahaha !! Das ist ja mal wieder so typisch für die, die schon fast ganz unten auf der Hühnerleiter sitzen.., denn je weiter man unten sitzt um so mehr wird man besch..!!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?