16.07.12 09:06 Uhr
 567
 

MacBook Pro im Test: Teurer Luxusschlitten

Herausragendes Display, gute Performance und neues Design für einen hohen Preis. Die Retina ist der lateinische Ausdruck für die Netzhaut des Auges. Seit 2010 ist der Begriff jedoch für etwas anderes gepachtet.

Apples Bezeichnung für Displays mit einer so hohen Pixeldichte, dass das menschliche Auge keine einzelnen Bildpunkte mehr erkennen kann. Das Macbook-Pro ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits stellt es mit dem besten Display am Markt und der High-End-Performance ein interessantes Gerät da.

Dies wurde auch in der Portabilität verbessert. Andererseits stehen wenige Konfigurationsmöglichkeiten zur Auswahl, und der Einstiegspreis von 2.279 Euro ist bereits sehr hoch. Vor allem Nutzer, die viel Speicher benötigen, zahlen bei der Wahl von einem 768 GB Flash-Speicher 500 Euro drauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheHorn