16.07.12 08:17 Uhr
 471
 

Südamerika: Forscher entdecken neue Schildkrötenart, die vor 60 Millionen Jahren lebte

In Südamerika haben Forscher nun bei Grabungen in der La-Puente-Grube in der Cerrejón-Kohlemine die Fossilien einer bisher unbekannten Schildkrötenart entdeckt. Die neue Art wurde nach ihrem Fundort benannt.

Puentemys mushaisaensis lebte vor etwa 60 Millionen Jahren und besaß einen runden Panzer, der in etwa so groß wie ein Autoreifen war. Jahre zuvor entdeckte man hier auch das Fossil der Titanoboa, eine der größten Schlangen mit 13 Metern Länge.

Vermutlich besitzt der Panzer eine derart ungewöhnliche Form und einen Durchmesser von 1,5 Metern, da die Schildkröte der Schlange nicht zum Opfer fallen wollte und sie somit größer als deren Maul war. Durch die domförmige Form konnte das Tier jedenfalls die Wärme der Sonne gut aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Schildkröte, Südamerika
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2012 10:30 Uhr von Odysseus999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist sie auch nicht: ihr Name ist wahrscheinlich

Groß-A´Tuin

Hätten die Wissenschaftler weitergesucht,
hätten sie sicherlich auch vier Elefanten gefunden,
und dann würde der Spass erst richtig beginnen

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?