15.07.12 21:02 Uhr
 57
 

"Deftig Barock" in Zürich verbindet Barockmalerei mit zeitgenössischer Kunst

Im Kunsthaus Zürich findet seit Kurzem die Ausstellung "Deftig Barock. Von Cattelan bis Zurbarán. Manifeste des prekär Vitalen" statt.

Bei der Ausstellung wird Barockmalerei mit zeitgenössischer Kunst verknüpft. Durch die Gegenüberstellung dieser beiden Kunstgenres soll laut dem Kurator Bice Curiger etwas "Deftiges" entstehen, indem zwei verschiedene Welten aufeinanderprallen.

Beispielsweise gibt es das Gemälde "Die Fleischauslage" (1551-55) von Pieter Aertsen zu bewundern. Dabei steht ein gehäuteter Rinderkopf im Zentrum des Bildes und provoziert dabei Lust und Ekel. Die Ausstellung läuft noch bis zum 2. September 2012.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kunst, Zürich, Barock
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?