15.07.12 13:11 Uhr
 194
 

Sylt/Nordfriesland: Zweijähriger fiel vom fahrenden Sylt-Shuttle

Der Sylt-Shuttle bringt Reisende von Niebüll auf dem Festland auf die Urlaubsinsel Sylt. Die Flensburger Bundespolizei hat nun berichtet, dass ein zwei Jahre alter Junge nahe der Lehnshallig in Nordfriesland aus dem fahrenden Shuttle gefallen ist.

Der Vater sprang seinem Kind nachdem er die Notbremse gezogen hatte sofort nach. Das Kind zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus nach Flensburg gebracht. Der Vater wurde ins Krankenhaus nach Niebüll gefahren.

Der Junge hat wohl während der Fahrt die Autotür geöffnet. Der Fahrtwind zog den Jungen dann aus dem Auto und er fiel in den Graben neben dem Gleisbett. Wegen des Rettungseinsatzes wurde die Strecke für zwei Stunden gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Sylt, Shuttle, Nordfriesland
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?