15.07.12 13:09 Uhr
 231
 

"Mainzelfrauchen" wird es auch in Zukunft wohl kaum geben

Seit 1963 fängt jeder Werbeblock beim ZDF mit dem markanten ´Gud´n Aamd´ an. Die Mainzelmännchen sind eine feste Größe und kleine Zugpferde für die Werbung. Erschaffen wurden sie von Wolf Gerlach.

"Nur zehn Prozent unserer Zuschauer zappen bei der Werbung weg", sagt der Chef für ZDF-Werbung Hans-Joachim Strauch. Das läge zum einen an den Mainzelmännchen, zum anderen an den älteren und erfahreneren Zuschauern.

Deshalb wird es in Zukunft auch keine "Mainzelfrauen" geben. Erst 2003 gab es eine optische Erneuerung für die Männchen. "Frauenquote brauchen wir keine. Der Markenkern sind die sechs Jungs", so Hans-Joachim Strauch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zukunft, Fernsehen, ZDF, Mainzelmännchen
Quelle: www.berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 nun offiziell angekündigt
Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
Serdar Somuncu warnt: Erdogan könnte Deutschland in einen Bürgerkrieg treiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 13:24 Uhr von killozap
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aber die hat es schon einmal: gegeben, die Mainzelfrauchen. War wohl nur ein Scherz gewesen, die Mainzelmännchen müssen nun weiter in ihrer Männer-WG herumvegetieren ... :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 nun offiziell angekündigt
Sachsen: Kriminalität von Flüchtlingen stark angestiegen
der Einhorn-Hype geht weiter: jetzt kommt das Einhorn-Bier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?