15.07.12 12:39 Uhr
 49
 

Fußball: Sicherheitsgipfel in Berlin berät über Konsequenzen

Am kommenden Dienstag findet der Fußball-Sicherheitsgipfel in Berlin statt, an dem insgesamt 56 Vereine aus den drei höchsten Ligen Deutschlands teilhaben werden.

Im Mittelpunkt dabei stehen die Ausschreitungen der vergangenen Saison. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich sprach sich bereits im Voraus gegen ein Stehplatz-Verbot aus, betont aber, dass "dies in den Händen der Fans liege" (ShortNews berichtete).

Weiterhin will Friedrich die momentan immer größer werdende Gewalt rund um den deutschen Fußball entschärfen und fordert deshalb die Vereine dazu auf, verstärkt mit den friedlichen Fans in Kontakt zu treten und Gewalttäter mit Sanktionen abzustrafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eleator
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Berlin, Sicherheit, Fan, Stadion, Konferenz
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 16:47 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fußballsteuer! 5ct auf jede Dose/Flasche Bier die in Verpackungseinheiten <= 10 Stück abgegeben wird.
Davon kann Friedrich dann seine persönliche Sport-Stasi finanzieren und noch ein paar Hundertschaften ausrüsten, die künftig nach dem Spiel Fans in den Straßen niederknüppeln.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?