15.07.12 12:29 Uhr
 101
 

Finanzhilfe für Spanien: Grüne ohne klare Auskunft

Wie der Fraktionsvorsitzende Jürgen Trittin nun dem Berliner "Tagesspiegel" verriet, will seine Partei noch keine klare Stellungnahme bezüglich des geplanten Rettungspakets für Spanien geben.

Ausschlaggebend für ihr Votum wird dabei sein, wie belastend das Rettungspaket für die Steuerzahler sein wird.

Nach Aussagen Trittins will man das verhindern, wobei er zugibt, dass dies in der Vergangenheit nicht der Fall war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eleator
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Die Grünen, Auskunft, Jürgen Trittin, Finanzhilfe
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 13:51 Uhr von funkelchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Is klar: , die Politker ham uns bisher ja nie etwas verheimlicht, wenn es um bescheuerte Geldtransaktionen geht.
/IronieOff

"Es komme darauf an, dass die Bankenrettung nicht wie bisher allein zu Lasten der Steuerzahler geschieht"
Da Frage ich mich, woher er das Geld sonst nehmen will. Sein eigenes Gespartes, wofür ebenfalls der Steuerzahler blecht, wird er dafür bestimmt nicht opfern.

[ nachträglich editiert von funkelchen ]
Kommentar ansehen
15.07.2012 16:42 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach so! "Wir haben aktuell keinen blassen Schimmer und wollen uns nicht komplett durch blödsinnige Aussagen blamieren."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?