15.07.12 10:41 Uhr
 52
 

USA: Gangart im Präsidentschafts-Wahlkampf wird härter

Im US-Wahlkampf um das Präsidentenamt wird die Gangart härter. So haben die beiden großen Parteien, die Republikaner und die Demokraten, begonnen, den jeweils anderen Kandidaten zu beschimpfen.

Worte wie "Versager" oder "skrupellose Hedgefonds-Heuschrecke" sind gefallen.

Im Wahlkampf zwischen den Kandidaten geht es vor allem um das Fiasko auf dem Arbeitsmarkt der USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Wahlkampf, Republikaner, Demokraten, Gangart
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 10:41 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie sich beschimpfen. Das ist ohnehin das Einzige, worum es im US-Wahlkampf geht. Inhalte zählen nicht, wer den anderen am schlechtesten gemacht hat, gewinnt.
Kommentar ansehen
16.07.2012 14:09 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amerikanischer Wahlkampf: ist in meinen Augen nichts anderes als ein großes Medienevent.
Vergleichbar mit einem großen Boxkampf. Wenn ich das folge, was meine amerikanische Verwandschaft da immer auf Facebook postet, finde ich das schon fast peinlich!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?