15.07.12 12:27 Uhr
 271
 

Türkei: Straßenschlacht zwischen Kurden und Polizei

Am gestrigen Samstag kam es in Diyarbakir, im Südosten der Türkei, bei einer Demonstration zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Demonstranten.

Bei der Demo, zu der die Pro-kurdische Partei für Frieden und Demokratie (BDP) aufrief, sollte für die Freilassung von PKK-Chef Abdullah Öcalan demonstriert werden.

Kurdische Demonstranten griffen die Polizei an und zerstörten Geschäfte und legten Brände. Die Auseinandersetzung dauerte mehrere Stunden. Mindestens 20 Menschen wurden verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Türkei, Kurden, Straßenschlacht
Quelle: de.euronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 12:41 Uhr von DerTuerke81
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
News: Abdullah Öcalan ist ein terrorist und die demo wurde deswegen verboten

sie sollten lieber gegen arbeitslosigkeit demonstrieren davon gibt es viele in Diyarbakir
Kommentar ansehen
15.07.2012 12:48 Uhr von Stick
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das die Demo verboten war, stand auch in meiner ersten Variante der News. Aber der Checker meinte, ich sei zu nah an der Quelle *Schulterzuck*.
Kommentar ansehen
18.07.2012 07:46 Uhr von Tingting
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja *seufz*: schöne strände, gutes essen, herrliches Wetter und eine stetig wachsende Volkswirtschaft mit dem 6. stärksten Militär der Welt. Ein junge Bevölkerung, zig Sehenswürdigkeiten :)

Zur News. Naja zumindest wurden den wütenden Demonstranten keine Augen ausgeschossen wie das ja bei Stuttgart (ich glaube) 21 der Fall war.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?