15.07.12 10:14 Uhr
 145
 

Delmenhorst: Drei Verletzte bei Demo gegen die NPD

Bei einer Demonstration von circa 100 Personen gegen eine Versammlung der NPD sind am gestrigen Samstagmittag in Delmenhorst drei Demonstranten durch Hundebisse und Pfefferspray leicht verletzt worden.

Die Männer verletzten sich bei Auseinandersetzungen mit der Polizei und trugen Verletzungen durch Hundebisse und Pfefferspray davon. Die Polizei wurde mit Eierwürfen angegangen, des Weiteren wurde versucht, einen Hundeführer zu treten.

Dennoch spricht die Polizei von einer weitestgehend friedlichen Demonstration. Demonstrationen der NPD in Bremen-Vegesack und Bremerhaven mit insgesamt zehn Teilnehmern der NPD und 20 Gegendemonstranten verliefen vorfallfrei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: One of three
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Verletzte, NPD, Demo, Delmenhorst
Quelle: www.radiobremen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 10:14 Uhr von One of three
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
In Delmenhorst waren keine NPDler dabei, trotzdem gab es wieder Radaubrüder die ihren Unmut gegen rechts an der Polizei auslassen wollten. In Bremen und Bremerhaven blieb es wohl mangels "Kämpfer" ruhig ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?