15.07.12 10:04 Uhr
 2.196
 

Völlig bizarres Video: Bärtiger Mann fängt Känguru mit einer Einkaufstasche

Momentan sorgt bei YouTube ein kurioses Video für zahlreiche Klicks, in dem ein bärtiger Mann demonstriert, wie einfach man mit einer Supermarkt-Einkaufstasche ein lebendes Känguru fängt.

Er schleicht sich an das Känguru ran und hält die Einkaufstausche vor das Känguru, welches daraufhin einfach in die Tasche fällt. Der ganze Vorgang dauert nur wenige Sekunden.

"Bei ihm sieht es so leicht aus. Es sieht so aus, als ob er einfach Essen aus dem Supermarkt auswählt und es in seine Tasche tut", schreibt beispielsweise ein YouTube-User.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Video, YouTube, Tasche, Känguru
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 12:09 Uhr von georgygx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
omg: was für eine fake schrott news

und wen juckts, was ein youtube nutzer schreibt ???
da werden täglich millionen kommentare geschrieben, ist jedes gold wert ?


wiedermal crushial schrottnews

wann kommt endlich der autorenfilter ?????????
Kommentar ansehen
15.07.2012 16:42 Uhr von jschling
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
vorallem ganz wichttig an der News ist die Tatsache, dass es ein bärtiger Mann war - so wichtig, dass diese Info sogar in den Titel musste

Aber wer kennt nicht die alte Kängurufänger-Regel: bevor du tütest ein Känguru ein, lass 3 Wochen lang das Rasieren sein

PS: ja ich würde einen Autorenfilter auch befürworten

[ nachträglich editiert von jschling ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?