15.07.12 09:38 Uhr
 49
 

Ägypten: US-Außenministerin Hillary Clinton zu Besuch beim neuen Präsidenten

US-Außenministerin Hillary Clinton hat bei einem Treffen mit dem neuen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi dafür geworben, dass der demokratische Wandel im Lande weiter vorangetrieben werden sollte. Außerdem stellte sie Ägypten wirtschaftliche Hilfen in Höhe von mehreren 100 Millionen Dollar in Aussicht.

"Wir wollen ein guter Partner für Ägypten sein", so Clinton. Vor dem Sturz des Regimes von Husni Mubarak hatten die USA über Jahrzehnte selbiges unterstützt. Grund war, dass die USA in dem Regime einen Pfeiler gesehen haben, welcher in der Region für Stabilität sorgt.

Abseits des Treffens der beiden Politiker kam es vor dem Hotel, in dem Clinton bei dem Besuch untergebracht ist, zu Protesten von tausenden Anhängern der Opposition. Die USA würden im "Arabischen Frühling" Parteien des politischen Islam unterstützen, nicht Revolutionäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Besuch, Ägypten, Hillary Clinton, Muslimbrüder
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
Nach versöhnlichen Tönen: Donald Trump nennt Hillary Clinton wieder "korrupt"
"Sperrt sie ein"-Wahlkampf: Donald Trump klagt doch nicht gegen Hillary Clinton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
Nach versöhnlichen Tönen: Donald Trump nennt Hillary Clinton wieder "korrupt"
"Sperrt sie ein"-Wahlkampf: Donald Trump klagt doch nicht gegen Hillary Clinton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?