14.07.12 20:35 Uhr
 164
 

Tarifstreit: Direkt zur Urlaubszeit drohen Lokführer mit Streiks

Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, verkündete nun, dass es in den Ferien zu Warnstreiks kommen könne, wenn man am 23. Juli keine Einigung bei der Lohnerhöhung erziele.

Von Seiten der Deutschen Bahn wurde der GDL bereits ein verbessertes Angebot angekündigt, welches am 23. Juli vorgestellt werden soll.

Für die Laufzeit von einem Jahr fordern die Lokführer sieben Prozent mehr Gehalt. Die Bahn bot jedoch eine Laufzeit von zwei Jahren mit 5,5 Prozent. Dieses Angebot wurde als "unzureichend" und "keinesfalls akzeptabel" abgelehnt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Deutsche Bahn, Lokführer, Tarifstreit
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 22:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na, bei dem Angebot: der Bahn hätte man doch an den Verhandlungstisch gehen können. So weit ist es nun nicht weg als dass man das als absolut inakzeptabel bezeichnen sollte. Na ja, egal. Die Urlaubszeit kommt der GDL natürlich entgegen.
Kommentar ansehen
15.07.2012 03:58 Uhr von a.maier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
über 2 jahre. Das ist eine Lohnkürzung. Die Inflationsrate ist höher. Aber bei der schöngerechneten Inflation würden sogar 10% nicht ausreichen um am Ende des Geldes noch Monat zu haben.
Kommentar ansehen
15.07.2012 09:05 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ a.maier: Gut, dass wir dich haben. Du scheinst anerkannten Fachleuten massiv überlegen zu sein.

Lass mich raten: Du bist von Beruf Geschäftsführer eines großen Institutes wie z.B. Ifo oder des Statistischen Bundesamtes.

Bist du nicht? Ist aber seltsam. Wo du doch sooo viel mehr Ahnung hast!
Kommentar ansehen
15.07.2012 16:16 Uhr von a.maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Du bist von Beruf Geschäftsführer eines großen Institutes wie z.B. Ifo oder des Statistischen Bundesamtes."--Nein bin ich nicht! Ich muß versuchen von dem Lohn zu leben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?