14.07.12 17:35 Uhr
 6.235
 

Hacker aus Russland umgehen In-App-Käufe

Viele Apps bieten In-App-Käufe an. Mit diesen In-App-Käufen kann man Erweiterungen für die App erwerben, die dem Spieler bzw. Nutzer eine größere Vielfalt an Funktionen geben. Ein russischer Hacker hat die eigentlich kostenpflichtigen In-App-Käufe kostenlos gemacht. Es wird kein Jailbreak benötigt.

Dabei musste der Hacker nur zwei Zertifikate installieren, die die DNS-Server-Einstellungen des Gerätes veränderbar machen. Somit sind alle In-App-Käufe auf illegale Weise kostenlos und es erscheint auch keine Kaufbestätigung, sondern ein Verweis zur Homepage des Hackers.

Das sogenannte "transactionReceipt" hat Apple den Entwickler zur Verfügungen gestellt, da wichtige Einnahmen durch solche Tricks verloren gehen, doch viele benutzen die "transactionReceipt" nicht. Apple warnt, dass der Hack auf Daten zugreifen könnte.


WebReporter: GouJetir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, iPhone, Hacker, App
Quelle: www.apfelnews.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple Watch rettete Mann vermutlich Leben: Herzinfarkt drohte
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 18:33 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wird nicht lange dauern bis die Pol auftaucht und seinem Treiben, durch einkassieren seines Equitments, ein Ende setzt..
Kommentar ansehen
14.07.2012 18:43 Uhr von mudface
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Das sogenannte "transactionReceipt" hat Apple den Entwickler zur Verfügungen gestellt, damit wichtige Einnahmen durch solche Tricks verloren gehen, doch viele benutzen die "transactionReceipt" nicht."

Laut Quelle soll das "transactionReceipt" ...... "das Aushebeln von In-App-Käufen verhindern und somit wichtige Einnahmen für die Entwickler sichern."

Würde man bei deiner News aus "damit" ein "da" machen, wäre es korrekt wiedergegeben ... aber so ???

Würde ich als Entwickler das Receipt auch nicht installen, wenn es darauf zielt Einnahmen zu verhindern.
Kommentar ansehen
14.07.2012 18:48 Uhr von GouJetir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mudface: Ja entweder so wie du es sagst oder so wie ich es eigenlich schreiben WOLLTE:

Eigentlich sollte noch ein "nicht" vor "verloren" kommen, werde es eben SN zuschreiben. Danke für den Hinweis ;)
Kommentar ansehen
14.07.2012 19:13 Uhr von logistiker
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
andere Varianten: da gibts auch andere Varianten

app kaufen mit kreditkarte
sicherung erstellen
rückgaberecht nutzen
sicherung wieder aufspielen

und schon hat man ne kostenlose app
Kommentar ansehen
14.07.2012 19:43 Uhr von KevinsComputer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Alt sehr alt Mit Jailbreak ist das schon ewig möglich.

Nicht bei allen aber bei vielen Apps.
Kommentar ansehen
15.07.2012 00:27 Uhr von GrownupLawolf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, das gibt´s doch schon ewig. Die Russen sind nur diejenigen, die damit zur Presse gegangen sind. Internetfame u.dgl.
Kommentar ansehen
15.07.2012 18:23 Uhr von Zuvo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Ich hätte gerne eine App damit ich beim Android bestimmen kann was apps dürfen und was nicht -.- ABer diese app wäre bestimmt auch sehr gut für Android.
Kommentar ansehen
15.07.2012 21:34 Uhr von 0wnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zuvo: das geht z.B. mit Titanium Backup Pro und LBE Privacy Guard (Apps die Rechte entziehen)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harvey Weinstein bestimmte: Keine Rolle für Ashley Judd in "Herr der Ringe"
Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?