14.07.12 14:27 Uhr
 626
 

Indien: Kein Einkaufen, kein Handy - Dorf erlässt frauenfeindliche Gesetze

Der Dorfrat des indischen Dorfes Asara hat verfügt, dass die Frauen der Ortschaft nicht mehr alleine einkaufen gehen dürfen. Auch dürfen sie kein Handy besitzen und den Mann heiraten, den sie lieben. Sich den Partner aussuchen, den man heiraten möchte, wurde untersagt.

All diese Entscheidungen sollen dem Schutz der Frauen dienen. Allerdings reagierten Politiker und Medien geschockt. Die indische Tageszeitung "The Hindu" schrieb: "Diktat im Stile der Taliban".

Ein Mitglied des Dorfrates äußerte: "Liebesheiraten sind ein Übel. Jeder weiß, dass, wenn so ein Paar in einem Dorf lebt, es dann Konflikte und Kämpfe hervorbringt". Diesen Regelungen haben auch Geistliche Widersprochen. Die Zentralregierung müsse gegen die Entscheidung der Dorfräte vorgehen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Indien, Dorf, Einkaufen, Gesetze
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt
SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 14:27 Uhr von Borgir
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich ein Scherz. Ich frage mich da einfach, wie vernagelt man sein kann, um auf solche Gedanken zu kommen.
Kommentar ansehen
14.07.2012 14:31 Uhr von Stick
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
"Liebesheiraten sind ein Übel."
Kann es sein, das es mit der Welt immer weiter den Bach runter geht?
Kommentar ansehen
14.07.2012 14:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Stick: das kann gut sein, allerdings.
Kommentar ansehen
14.07.2012 15:50 Uhr von Ajnabi
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@dungalop:

Ihr Verstand verendete schon als sie keinen Hinweis auf Religion fanden. Sie hätten sich ein Beispiel an die anderen nehmen sollen, die den Verstand nutzten und keinen Sinn darin sahen gegen Religionen zu stänkern.
Kommentar ansehen
14.07.2012 16:54 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...wird aber H&M keinen guten Umsatz machen.
Kommentar ansehen
14.07.2012 19:26 Uhr von Komikerr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ein Haufen der: westlichen Kerle würde sich zumindestens über das Verbot mit dem Shoppen freuen, denn mit dem Gesetz schützen sie eindeutig das gemeinsame Konto ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2012 09:31 Uhr von sickboy_mhco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein fall für alice: schwarzer die laberbacke, solche länder bitte in die EU, die merkel würde noch blöder glotzen als jetzt schon
Kommentar ansehen
18.07.2012 14:11 Uhr von Gierin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kurz nachgefragt: Darf der Zalando - Bote ins Dorf rein?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 120 Kilogramm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?