14.07.12 13:40 Uhr
 213
 

Immer mehr Menschen jagen die Primaten-Art Lemuren - Vom Aussterben bedroht

Um ihre Familien ernähren zu können, jagen immer mehr Menschen die seltene Primaten-Art Lemuren auf Madagaskar.

Nach dem Militärputsch 2009 sind die Bewohner des bettelarmen Inselstaat dazu gezwungen, Lemuren zu jagen.

"Politische Misswirtschaft zwingt die immer ärmer werdende Landbevölkerung dazu, ihre Wälder zu zerstören und Lemuren zu jagen", so Prof. Peter Kappeler vom Primatenzentrum Göttingen. Es existieren viele Pflanzen und Wirbeltiere nur auf dieser Insel.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Affe, Hunger, Aussterben, Militärputsch, Lemuren
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein
Pornhub-Statistik: Österreicher suchen häufig nach "Milf" oder Stiefmutter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 13:53 Uhr von Nashira
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch: "Primaten-Art Lemuren"

die lemuren sind eine teilordnung der feuchtnasenaffen und die widerum eine unterordnung der primaten und ganz sicher keine art!

sogar in der quelle steht: "75 von 100 Lemurenarten bedroht"

wie sollte das denn sinn ergeben, wenn die lemuren EINE art wäre? mannomann

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?