14.07.12 12:37 Uhr
 335
 

Hausmittel verlieren gegenüber Medikamenten an Beliebtheit

Hausmittel, die früher bei Erkältungen normal waren, verlieren heute bei den Eltern immer mehr an Bedeutung.

Statt kalte Wadenwickel zum Senken von Fieber oder einem Dampfbad aus Kamille greift man heute lieber gleich zu Arzneien aus der Apotheke.

In einer Umfrage gaben 72,5 Prozent der Eltern an, bei Erkältungen ihrer Kinder Hausmittel anzuwenden. Im Jahr 2008 waren dies noch 82,2 Prozent.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Beliebtheit, Hausmittel
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 18:50 Uhr von neisi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Weil es nicht mit der Mikrowelle geht Die Oma ist im Altenheim entsorgt, das ganze Wissen ist weg.

Ein warmer "Warmer Wickel" dauert zu lange, Pille rein und weiter arbeiten...

Grauenhaft...
Kommentar ansehen
02.08.2012 15:28 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Hausmittel verlieren gegenüber Medikamenten an Beliebtheit"

Jou, dank Pharmalobby und ihren willfährigen Helfern!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?