14.07.12 10:26 Uhr
 3.584
 

Hannover: Richter spendiert einem Zeugen während der Verhandlung Schnaps

Vor dem Landgericht Hannover wurde nun ein Fall verhandelt, der in seinem Verlauf wohl vorerst einzigartig bleiben dürfte. Denn hier war es der vorsitzende Richter selbst, der während der Verhandlung den Alkoholkonsum eines Zeugen anordnete - auf dass dieser klarer reden und besser denken könne.

Eigentlich ging es in dem Prozess um versuchten Totschlag. Im Oktober 2010 soll ein aus Polen stammender Mann von einem Landsmann beinahe erstochen worden sein. Das alkoholkranke Opfer des Angriffs litt während der Verhandlung unter Entzugssymptomen. Richter Frank Rosenow ging darauf ein.

Er beorderte einen Beamten, zwei Flachmänner zu kaufen. Unter ärztlicher Aufsicht wurde es dem Mann gestattet, in einem Nebenraum einen kräftigen Schluck zu sich zu nehmen. Die Verhandlung lief sodann flüssiger - zunächst. Bald verlangte er nach Schmerzmitteln und liegt mittlerweile in einer Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hannover, Richter, Verhandlung, Schnaps
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Verschwörungstheoretiker behaupten, alter Mann auf Bild ist Elvis Presley
Slowenien: Streusalz mit Schinkenduft macht Hunde völlig verrückt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 12:03 Uhr von Vidar88
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
wenn´s hilft :D
Kommentar ansehen
14.07.2012 15:00 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
wenn jetz noch rauskommt: das junkies mescalin bekommen auch vor oder bei solchen verhandlungen, statt das sie nen kalten entzug machen müssen dann is aber was los is...

crushial niveau^^ news die die welt nich braucht und dann nichtmal lustig oder titten..
naja hauptsache irgendwas abgeschrieben....aus der bild...

dann doch lieber titten zum mittag, sorry.......
Kommentar ansehen
14.07.2012 15:25 Uhr von Neapolitaner
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
muss. Nach meiner Meinung war das absolut richtig.
Wenn bei einer Anhörung/Verhörung der Zeuge unter Schmerzen leidet weil er auf bestimmte Medikamente oder Drogen angewiesen ist, und diese nicht hat, ist das Folter. Und Aussagen unter Folter sollten in einem Rechtsstaat verboten sein.
Kommentar ansehen
14.07.2012 17:31 Uhr von uss_constellation
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Reisserisch: Schlagzeile: "Richter spendiert einem Zeugen [...] Schnaps"
Text: "Unter ärztlicher Aufsicht [...] in einem Nebenraum [...]."

Da verkneif ich mir jeden weiteren Kommentar und lasse die Fakten sprechen.
Kommentar ansehen
14.07.2012 23:02 Uhr von el_vi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
absolut richtig; am arsch: wenn der so probs damit hat dann wird die verhandlung halt vertagt,bis der alki damit klarkommt.... damit hat unser liebes rechtssystem doch sonst keine probs....-.-
aber dem vorher MEHR ALS NE HALBE FLASCHE klaren zu "spendieren" is dümmer als dumm...
kann der anwalt doch nur auf unzurechnungsfähigkeit plädieren....
Kommentar ansehen
15.07.2012 00:23 Uhr von thugballer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
el_vi: ne halbe 0,1l Flasche -
ergo 0,05l

dein Kommentar klingt vielmehr nach ner halben Großen

[ nachträglich editiert von thugballer ]
Kommentar ansehen
16.07.2012 22:42 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kurzfristig keine dumme Idee: Hat nur leider nicht funktioniert.
Oder aber doch, und die Aussicht auf Schmerzmittel und ein Krankenhausbett für ein paar Tage war für den Obdachlosen zu verlockend.


"Anwalt Marcin Raminski, der den Angeklagten vertritt, beanstandet: „Es dürfte unzulässig sein, dass Gerichte auf Staatskosten während einer Vernehmung Alkohol verabreichen."

Es dürfte auch unzulässig gewesen sein dass sein Mandant auf den Zeugen eingestochen hat, weshalb dieser Prozess auf Staatskosten überhaupt erst stattfindet...
Kommentar ansehen
18.07.2012 12:57 Uhr von el_vi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
thugballer: also ich bin vom bild ausgegangen, un da sin defin. 2 pullen druf.
ich bin von (wie HIER handelsüblich) 0,2l ausgegangen, pro flasche (0,2l*2=0,4l ; im vergleich[zu normalen pullen] 0,7l)...?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?